suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Jan Schleh schießt Phönix zum Sieg/ Zweite nach 7:0 Erfolg Tabellenführer Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 24. August 2015 um 18:30 Uhr

Es gibt Geschichten, die schreibt nur der Fußball. Jan Schleh, der nach vier Jahren von der SG Altheim-Grünmettstetten zu seinem Heimatverein, unserem Phönix, zurückgekehrt ist, schießt in seinem ersten Pflichtspiel gleich zwei Tore und sorgt so in letzter Minute für den wichtigen drei Punkte Erfolg im Auftaktspiel der neuen Saison.

Bei der Zweiten lief es noch einen Tick besser, im ersten Spiel gegen den SV Alpirsbach-Rötenbach konnten die Weilemer deutlich mit 7:0 gewinnen und haben so gleich zu Anfang die Tabellenführung der Reserverunde übernommen

Phönix – SV Alpirsbach-Rötenbach I 2:0 (0:0) Am vergangenen Sonntag war es nun endlich soweit, für den Phönix stand nach dem Aufstieg in die Kreisliga A1 das mit Spannung erwartete erste Spiel gegen den nicht ganz leichten Gegner SV Alpirsbach auf dem Programm. Von Beginn an lieferten beide Teams ein sehenswertes Spiel für die Zuschauer. Auf beiden Seiten gab es die eine oder andere Torchance zu sehen, hohes Tempo und vor allem ein zum Teil aggressives Spiel, überwiegend von dem Alpirsbachern, hielten die Spannung hoch. Diese aggressive Spielweise wurde auch vom Schiedsrichter wahrgenommen, der dies mit drei Gelben und sogar einer glatt Roten Karte für die Alpirsbacher ahndende.

In den ersten 45 Minute hatten für den Phönix Nico Nichaew mit einem sehr gut ausgeführten Freistoß in der 33. Minute und Stefan Riemer mit einer schönen Aktion vorm Tor in der 37. Minute die besten Gelegenheiten vorzeitig die Führung zu erzielen. Aber auch den Gästen boten sich die eine oder andere Möglichkeit selber das erste Tor zu erzielen, so dass der Stand von 0:0 zur Pause für beide in Ordnung ging.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Tempo im Spiel hoch und Florian Krauß hatte gleich nach Wiederanpfiff die erste Chance. Die Alpirsbacher wiederum waren in der 49. Minute ganz nah dran am Führungstreffer verfehlten mit ihrem Freistoß aber ebenfalls das Tor nur knapp. In Minute 65 lenkte der letztjährige Torschützenkönig der Kreisliga B1, Lukasz Sral, den Ball Richtung Tor und traf das Außennetz. Mit einem rüden Foulspiel in der 82. Minute schwächten sich die Alpirsbacher dann selber und mussten nach einer Roten Karte gegen Stefan Frick in Unterzahl das Spiel zu Ende bringen. Die Weilemer konnten diesen Vorteil gut nutzen und gaben in den Schlussminuten noch einmal Gas. Lukasz Sral machte mal wieder den Unterschied, bereits in der Nachspielzeit angekommen, setzte er sich gleich gegen fünf Gegenspieler durch und bediente mit seinen Pass Stefan Riemer der blitzschnell den Ball auf den besserstehenden Jan Schleh zurücklegte und dieser nach 91 Minuten das 1:0 für den Phönix erzielte. Von diesem späten Treffer noch geschockt, verloren die Gäste gleich nach dem Anspiel den Ball erneut an Lukasz Sral der diesmal das Tor selber vorbereitete und wiederum Jan Schleh den Ball perfekt in den Lauf spielte und  dieser das Leder ins lange Eck zwirbelte und so für den Endstand von 2:0 in letzter Minute sorgte.

Phönix II – SV Alpirsbach-Rötenbach II 7:0 (4:0) Der Zweiten Mannschaft gelang ebenfalls ein Auftakt nach Maß. Mit einem verdienten 7:0 Erfolg im ersten Spiel haben die Weilemer gleich mal die Tabellenführung der Reserverunde übernommen. Von Anfang an hatten die Phönix Spieler die Partie im Griff. Ein sehenswerter Spielaufbau, gutes Zusammenspiel und die nötige Fitness machten den Unterschied. So dauerte es nur elf Minuten bis David Bauendahl, erstmals nach seiner langen Verletzungspause wieder für den Phönix aktiv, das 1:0 erzielte. Nur fünf Minuten später erhöhte Rouven Dorka schon auf 2:0. Einen guten Tag hatte auch Denis Martini erwischt und brachte mit seinen Treffern in der 23. und 37. Minute den Phönix noch auf eine 4:0 Führung vor der Halbzeit.

Nach dem Wechsel änderte sich am Bild wenig, der eingewechselte Bernd Gauß erhöhte in der 62. Minute auf 5:0 bevor Spielertrainer Cem Uludogan in der 70. Minute das 6:0 erzielte. Den Schlusstreffer zum 7:0 erzielte dann mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag David Bauendahl für den Phönix.

2. Spieltag Spfr Aach

Bereits am Dienstag bzw. Mittwoch stand für den Phönix der Zweite Spieltag der neuen Runde auf dem Programm. Diesmal ging es zum Gegner nach Aach, deren Erste mit einem beeindruckendem 7:2 Erfolg im ersten Spiel schon mal auf sich aufmerksam gemacht hat. Der ausführliche Bericht dazu folgt nächste Woche.

Vorschau 3. Spieltag

Sonntag 30. August – SG Hallwangen

Am kommenden Sonntag geht es für den Phönix zum Bezirksligaabsteiger nach Hallwangen. Die Gastgeber sind im ersten Spiel gegen die SG Herzogsweiler-Durrweiler bereits gestolpert und haben diese Partie mit 1:0 verloren. Wollen sie den Anschluss nicht verpassen müssen sie wichtige Punkte sammeln, das Spiel gegen den Phönix werden sie sicher dazu nutzen wollen. Anstoß für die Erste ist um 15Uhr in Hallwangen, die Zweite spielt zuvor um 13:15Uhr.

Vorschau Bezirkspokal

Donnerstag 3. September – SV Vollmaringen

Nachdem gleich zu Beginn für den Phönix in der neuen Liga eine englische Woche auf dem Programm stand, geht es auch in der Zweiten Woche gerade so weiter. Das erste Spiel im Bezirkspokal steht auf dem Plan, am Donnerstag begrüßt dazu der Phönix den Bezirksligisten SV Vollmaringen in Pfalzgrafenweiler. Sicher ist der Pokal für den Aufsteiger nicht das wichtigste in diesem Spieljahr, dennoch wird man versuchen hier was mitzunehmen. Anstoß ist am Donnerstag um 18 Uhr in Pfalzgrafenweiler.

 
Phönix begrüßt Neuzugänge/ Vorbereitung gesartet Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 13. Juli 2015 um 16:48 Uhr

Am vergangenen Freitag startete für die Aktiven die Vorbereitung auf die neue Saison in der Kreisliga A1. Zum Start präsentierten sich auch die Neuzugänge erstmals als neue "alte" auf dem Phönix Sportgelände. Mit Jan Schleh (SG Altheim-Grünmettstetten), Stefan Riemer und Richard Schlegel (beide SG Hallwangen) kommen alte bekannte wieder zurück nach Pfalzgrafenweiler. Daneben verstärkt auch Jonas Stichler (SV Tumlingen) als Neuzugang den Phönix in der nächsten Runde. Spartenleiter Alexander Weiß freut sich sehr darüber, dass es nach der guten Runde im letzten Jahr nun auch gelungen ist, die Weilemer wieder zum Phönix zu holen.

Los ging es mit einem lockeren Lauf und Trainingsspiel bevor am Samstag bereits der erste Test gegen den Meister der Kreisliga A2 FC Göttelfingen auf dem Programm stand. Im ersten Spiel nach der Pause musste der Phönix feststellen, dass noch nicht alles so eingespielt ist und verlor gegen den Neu-Bezirksligisten mit 1:8.

Diese Woche standen dann bereits drei weitere Einheiten auf dem Programm, bei denen die Fitness der Spieler im Fokus stand. Die Vorbereitung ist an sonsten mit einigen Testsspielen und Einheiten im Fitness gut ausgeplant. Folgende Spiele nutzt der Phönix, um sich auf die neue Runde vorzubereiten.

Samstag 18. Juli 15Uhr - Phönix vs. Rexingen

Sonntag 19. Juli - Turnier in Dürrenmettstetten

Mittwoch 22. Juli 19Uhr - Phönix vs. Oberschwand.

Sonntag 26. Juli 15Uhr - Phönix vs. Huzenbach

Samstag 01. Aug. 15Uhr - Phönix vs. Schopfloch

Sonntag 02. Aug. 15Uhr - Phönix vs. Leidringen

Samstag 08. Aug. 15Uhr - Phönix vs. Ahldorf

Alle Testspiele finden zu Hause beim Phönix statt. Da sich an den einzelnen Terminen und Anstosszeiten natürlich noch etwas ändern kann, finden sie aktuelle Infos zu den Spielen auf unserer Facebookseite.

 
„Haltse oder Kassiersch“ stellt die besten Elfmeter-Schützen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Sonntag, den 28. Juni 2015 um 18:11 Uhr

Finalsieg gegen TKV Pfalzgrafenweiler / SV Muschibach holt Damen-Titel

Das zwölfte Elfmeterturnier des Phönix Pfalzgrafenweiler hat bei den Herren die Mannschaft „Haltse oder Kassiersch“ als Sieger hervor gebracht. Die Mannschaft siegte im Finale gegen den TKV Pfalzgrafenweiler. Beide Teams hatten in den Halbfinalspielen den Titelverteidiger ausgeschaltet. „Giebel United“ war dabei jeweils unterlegen und musste sich so im kleinen Finale ein teaminternes Duell liefern. Insgesamt waren 19 Herrenmannschaften an den Start gegangen. Bei den Damen triumphierte der SV Muschibach, die die Ladykracher im Finale schlugen. Den dritten Rang holte sich das zweite Team der Ladykracher, auf Rang vier kam „Fit und fun“.

Haltse oder Kassiersch (kniend) gewann im Finale gegen den TKV Pfalzgrafenweiler

Erstmals wurde im Rahmen des Festwochenendes auch ein Volleyballturnier ausgetragen. Von acht gemeldeten Mannschaften traten zwar nur vier an. Nachdem der Phönix selbst noch zwei Mannschaften stellte, nahmen letztlich aber doch sechs Teams teil. Turnierorganisator Roland Günther war zufrieden und kündigte eine Fortsetzung im Jahr 2016 an. Hier holte sich der TV Pfalzgrafenweiler den Titel. Auf Rang zwei landeten die Amigos vor dem Phönix-Team.
Bei der Siegerehrung des Elfmeterturniers verwies der Vorsitzende Uwe Karl bereits auf das Jubiläumsjahr. 2016 feiert der Phönix sein 90-jähriges Bestehen und wird auch dann wieder ein entsprechendes Turnier ausrichten. Er dankte allen Helfern des Vereins, die sich um das Turnier und das leibliche Wohl der Besucher gekümmert haben.

 
Phönix-Festwochenende steht bevor Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Donnerstag, den 25. Juni 2015 um 21:37 Uhr

Freitags baggern und pritschen, samstags mit Zielwasser vom Elfmeterpunkt: das Turnier-Wochenende des Phönix Pfalzgrafenweiler steht vor der Tür. Für das erstmalig stattfindende Volleyball-Turnier haben sich auf Anhieb acht Mannschaften angemeldet. Gespielt wird ab 18 Uhr am Phönix-Sportgelände. Dann können die Teilnehmer beweisen, dass sie nicht nur das Ballspiel mit den Füßen beherrschen. Samstags ist um 15 Uhr der Auftakt zum zwölften Elfmeterturnier. 21 Herrenmannschaften und vier Damenmannschaften haben hier eine Anmeldung abgegeben. Nach einer Gruppenphase wird über eine KO-Runde der diesjährige Sieger ermittelt. An beiden Tagen sorgt das Phönix-Team für beste Bewirtung.

Hier gibt´s den Spielplan für das Volleyball-Turnier (nur Vorrunden-Spielplan).

Und hier die gesammelten Unterlagen für das Elfmeterturnier: Spielplan, Gruppeneinteilung und Durchführungsbestimmungen!

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 
AH-Vatertagswanderung 2015 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Samstag, den 13. Juni 2015 um 11:16 Uhr
Schon lang gelebte Tradition. Auch dieses Jahr fand sich unsere AH am Vatertag zu einer gemeinsamen Wanderung zusammen. Dieses Jahr ging es nach Baiersbronn und Umgebung. Bilder dazu findet ihr in unserer Galarie.
 
Phönix ist Doppelmeister/ Lukasz Sral Torschützenkönig Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Dienstag, den 09. Juni 2015 um 22:29 Uhr

Besonderen Grund zur Freude gab es am letzten Spieltag der Kreisliga B1 Runde in Dietersweiler nach dem Abpfiff des Spiels der Reserve. Mit einem 5:0 Erfolg beim bisherigen Tabellenführer konnte der Phönix auch mit seiner Zweiten Mannschaft die Meisterschaft feiern und ist somit Doppelmeister 2014/15. Die Erste verabschiedete sich hingegen mit einer Niederlage aus der Kreisliga B1, was angesichts der ansonsten Tadellosen Runde wohl kaum noch jemanden interessierte.

SV- Dietersweiler I - Phönix I 2:1 (1:1) Beim letzten Spiel gegen Dietersweiler ging es für beide Teams um nichts mehr, der Phönix ist bereits Meister und konnte sich das auch nicht mehr nehmen lassen und für Dietersweiler ging es höchstens darum, sich am Ende in der Tabelle ein Stück weiter oben zu positionieren, was durch den Sieg auch gelang und Dietersweiler noch auf Platz vier brachte.

So verlief das Spiel bei brütender Hitze auf dem Kunstrasen auch wenig spektakulär. Alle drei Tore erzielten die Gastgeber selber, nach 30 gespielten Minuten ging der SV mit 1:0 in Führung. Ein Eigentor nach einem guten Angriff des Phönix in der 31. Minute brachte den Ausgleich und kurz vor Schluss in der 82. Minute konnte Dietersweiler noch den 2:1 Siegtreffer erzielen. Einziger Wehrmutstropfen, der Kreisliga B1 Torschützenkönig Lukasz Sral, der in dieser Saison 27. Tore für den Phönix erzielte passte im letzten Spiel und verschoss beim Stand von 1:1 noch einen Elfmeter.

SV Dietersweiler II - Phönix II 0:5 (0:0) Das wichtigere Spiel an diesem Tag mussten die Reservevertretungen austragen. Im Spitzenspiel der Reserverunde spielte der Phönix als Tabellenzweiten gegen den Tabellenführer, dem für die Meisterschaft ein Unentschieden gereicht hätte. Mit einer durchaus gut verstärkten Zweiten ging es in dieses wichtige Spiel. Der Phönix hatte zwar schon in der ersten Hälfte sehr gute Gelegenheiten einen Treffer zu erzielen, scheitere aber immer wieder an den gut stehenden Gastgebern oder schlicht weg am Abschluss. Erst nach der Pause schoss sich der Phönix langsam ein, den Anfang machte Lukasz Sral in der 53. Minute. In der 65 erhöhte Johannes Waldmann auf 2:0 und nur eine Minute später traf erneut Sral zum zwischenzeitlichen 3:0. Das 4:0 erzielte Marvin Lehnert bevor der Kapitän Andreas Weiß höchstpersönlich in der 86. Minute durch einen Strafstoß das 5:0 perfekt machte.

Im Anschluss konnte er dann auch gleich von Staffelleiter Dieter Arnold den ersehnten Meisterwimpel  entgegen nehmen und das Feierwochenende für den Phönix beginnen.

Bevor es für die Meistermannschaft in die wohlverdiente Pause geht treten sie am kommenden Samstag noch beim Erdinger Meistercup in Villingendorf an. Nähere Infos dazu auf unsere Phönix Facebookseite.

Lukasz Sral ist Torschützenkönig der Kreisliga B1

Neben den beiden Meistertiteln gab es für den Phönix einen weiteren Grund zur Freude. Lukasz Sral, der in dieser Saison erstmals für den Phönix spielte, holte sich mit 27 geschossenen Toren den Titel als Torschützenkönig in der Kreisliga B1. Von der Mannschaft gab es hierzu auch ein kleines Geschenk für Lukasz Sral, der sich darüber sichtlich freute.

Rundenabschluss mit Meisterfeier

Nachdem der Phönix mit beiden Mannschaften die Meistertitel wieder nach Weiler geholt hat, gab es beim Rundenabschluss und der Meisterfeier im Anschluss an das letzte Spiel natürlich ordentlich was zu feiern. Kurz nachdem in Dietersweiler die Partie abgepfiffen wurde ging es für Spieler, Offizielle und die Fans mit dem Bus nach Herzogsweiler. Dort stiegen die Spieler, Trainer und Betreuer auf einen eigens organisierten Wagen um, der die Mannschaft bei einem Autokorso von Herzogsweiler nach Pfalzgrafenweiler fuhr. Bei der Fahrt konnten sich dann alle mächtig feiern lassen und allen Einwohnern der Gemeinde lautstark signalisierten, dass der Meister nun zu Hause ist.

Am Sportheim angekommen kühlten sich die Spieler erst einmal in den bereitgestellten Pools ab und genossen den Erfolg. Nachdem sich alle mit Salat und gerilltem etwas gestärkt hatten gab es von der Mannschaft und dem Kapitän Nico Nichaew noch lobenden und vor allem dankende Worte an die zahlreichen Helfer im Hintergrund ohne die dieser Erfolg so nicht möglich gewesen wäre. Auch Vorstand Uwe Karl bedankte sich bei der Mannschaft und den Fans für diese gelungene Saison und eröffnete damit die eigentliche Meisterfeier die noch bis Sonntag dauern sollte.

 
Meisterfeier/ Fan-Bus nach Dietersweiler Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 01. Juni 2015 um 13:38 Uhr

Zum letzten Spiel der Runde gibt es für die Fans wieder einen eigens organisierten Fanbus der die Anhänger zum Auswärtsspiel nach Dietersweiler fährt. Abfahrt ist am Sportheim um 12:45Uhr.

Anschließend geht es von Dietersweiler direkt zur Meisterfeier/ Rundenabschluss nach Pfalzgrafenweiler, zu der wir alle Sponsoren, Fans und Gönner des Phönix natürlich recht herzlich einladen. Beginn ist ca. 18Uhr am Sportheim.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 12 von 55