phoenix-news.de


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w005f639/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Aktive 2014/2015


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w005f639/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Jugend


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w005f639/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Alte Herren


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w005f639/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Verein


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w005f639/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Interaktiv


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w005f639/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

suchen

Neue Bilder


Kreisliga A1 2010/2011
Spielbericht - 8. Spieltag

Sonntag, 10. Oktober 2010 - 15:00 Uhr
VfR Klosterreichenbach Phönix Pfalzgrafenweiler

VfR Klosterreichenbach

Phönix Pfalzgrafenweiler


1


3


Startaufst.
Ein- / Auswechslungen
65' ausgewechselt Graf, Christian (Abwehr)
eingewechselt Bosch, Joachim (Mittelfeld)
75' ausgewechselt Schmidt, Niko (Abwehr)
eingewechselt Schmidt, Alexander (Mittelfeld)

Ereignisse

ToreTore

    • Patrick Gebhardt 36'
    • Marcel Gebhardt 86'
    • Marcel Gebhardt 89'

    VorlagenVorlagen

      • Marcel Gebhardt 36'
      • Nico Nichaew 86'
      • Nico Nichaew 89'

      MinutenMinuten

        • Michael Braun (90)
        • Heiko Schleeh (90)
        • Alexander Jordan (90)
        • Jan Schleh (90)
        • Nico Nichaew (90)
        • Daniel Züfle (90)
        • Marcel Gebhardt (90)
        • Patrick Gebhardt (90)
        • Christian Graf (65)
        • Joachim Bosch (25)
        • Niko Schmidt (75)
        • Alexander Schmidt (15)
        • Markus Günther (90)

        Zusammenfassung

        Gegen den letztjährigen Meister der B1 aus Klosterreichenbach bekamen die Zuschauer im erstenDurchgang nicht viel zu sehen. Die erste Gelegenheit hatte dabei der Gast aus Pfalzgrafenweiler in der 11. Minute durch einen schönen Angriff der von Alex Jordan eingeleitet wurde. Sein Pass auf Daniel Züfle mündete in einer gut geschlagenen Flanke zu Patrick Gebhardt, dessen Kopfball das Tor aber verfehlte. Im Gegenzug konnte der Stürmer von Klosterreichenbach nur durch ein Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß aus gut 25 Metern landete direkt im Tor (15. Minute), 1:0 für den Gastgeber. Danach kam der Phönix in der offensive wieder besser in Tritt und hatte in der 19. Und 35. Minute weitere gute Gelegenheiten, die aber nichts zählbares erbrachten. In Minute 36 wurde dann die besser werdende Phönix Leistung belohnt. Einen schnell ausgeführten Einwurf von Daniel Züfle konnte Marcel Gebhardt per Flanke über den Strafraum zu seinem Bruder Patrick Gebhardt lenken, der goldrichtig stand und zum 1:1 einköpfte. Im Anschluss hatten die Gastgeber in der 43. Minute eine weitere Chance, aber der gut stehende Jan Schleh konnte den Ball zur Ecke ablenken. 

        In Durchgang zwei der Partie hatte der Phönix den deutlich besseren Start. Die Gelegenheiten für Patrick Gebhardt, Marcel Gebhardt und Alexander Jordan brachten jedoch nichts Zählbares. In der 60. Minute konnte sich Klosterreichenbach wieder vor das Tor von Markus Günther spielen, scheiterte dort aber an diesem, den Schuss konnte der Phönix Keeper sicher halten. Bis zur 86. Minute gab es auf beiden Seiten nicht viel zu sehen. Einen verstolperten Angriff der Klosterreichebacher nutze Alex Schmidt dann zu einem schönen Konter. Schmidt passte den Ball auf Nico Nichaew der diesen auf Marcel Gebhardt ablegte der nur noch zum 1:2 einschieben musste. Ein Minute vor Abpfiff konnte dann erneut Marcel Gebhardt feiern. In einem schönen Sololauf spielte er zuerst Abwehrspieler und  dann noch den Torwart gelungen aus bevor er das leere Tor zum 1:3 Endstand traf.