suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Phönix Jugendturnier-Marathon/ 57 Mannschaften – 146 Spiele – 503 Tore Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 18:51 Uhr

Bereits am vergangenen Wochenende veranstaltete der Phönix im Anschluss an den Ortspokal ein dreitägiges Turnier für die Jugenden. Mit dabei waren die Bambinis, F-, C- und B-Jugend. Dabei gab es für die Zuschauer bei insgesamt 146 Spielen gleich 503 Tore zu sehen. Insgesamt nahmen an den Turnieren über die drei Tage 57 Mannschaften teil.

Den beginn machten am Freitag den 6. Januar die Bambini mit 12 Mannschaften. Gespielt wurde in zwei Gruppen à 6 Mannschaften, Modus 3 gegen 3 mit Vollbande, In 30 Spiele fielen 91 Tore. Bei diesem Turnier wurde kein Sieger ausgespielt. Jeder Spieler bekam am Ende einen Pokal überreicht.

Am Samstag ging es mit dem C-Jugend Turnier weiter zu dem sich 15 Mannschaften in 3 Gruppen à 5 Mannschaften duellierten. Die Zwischenrunde wurde in zwei Gruppen à 4 Mannschaften, Modus 5 gegen 5 mit Vollbande gespielt. Insgesamt gab es 44 Spiele à 9 Minuten und 144 Tore. Nach der Vorrunde kamen die ersten zwei jeder Gruppe, sowie die zwei besten dritten weiter. Nach der Zwischenrunde konnte die SGM Waldachtal mit einem 1:0 Erfolg gegen die TSV Altensteig den dritten Platz belegen. Im Finale spielten die SG Rohrdorf gegen die Spvgg Freudenstadt. Freudenstadt gewann dieses Spiel mit 0:2 und konnte sich über den Turniersieg freuen. Für alle Teilnehmer gab es ein kleines Dankeschön zum Abschied und die vier Erstplatzierten konnten sich über neu Trainings Utensilien freuen.

Am Samstagabend spielte dann die B-Jugend in der neuen Weilemer Sporthalle. Zehn Mannschaften spielten in zwei Gruppen à 5 Mannschaften, Modus 5 gegen 5 mit Vollbande. In 24 Spielen gab es 84 Tore zu sehen. Nach der Vorrunde trafen die jeweils zwei besten Teams der Gruppen im Halbfinale auseinander.

Halbfinale 1 - SGM Berneck/Wart vs. SGM Wittendorf 2:0 
Halbfinale 2 - SGM Simmersfeld vs. SG Jettingen 1:3.
Spiel um Platz 3 - TSV Simmersfeld vs. SGM Wittendorf 4:3 im 9 Meter schießen
Finale - SGM Berneck/Wart vs. SG Jettingen 2:1
Für alle Teilnehmer gab es ebenfalls ein kleines Dankeschön zum Abschied und die vier Erstplatzierten konnten sich über neu Trainings Utensilien freuen.

Am Sonntag ging es mit der F-Jugend Jahrgang 2008 weiter. Zehn Mannschaften spielten in zwei Gruppen à 5 Mannschaften, Modus 5 gegen 5 mit Vollbande. In 24 Spiele sahen die Zuschauer 102 Tore. Auch hier kamen die beiden ersten der Gruppen ins Halbfinale.

Halbfinale 1 - VFL Nagold vs. TSV Haiterbach 4:1 
Halbfinale 2 - TSV Simmersfeld vs. VFR Beihingen 0:3.
Spiel um Platz 3 - TSV Simmersfeld vs. TSVHaiterbach 1:2
Finale - VFL Nagold vs. VFR Beihingen 7:0
Jeder Spieler der Vorrunde erhielt eine Medaille und Platz 1-4 Pokale.

Zu guter Letzt fand das F-Jugendturnier des Jahrgang 2009 am Sonntagmachmittag statt. Wieder zehn Teams spielten in zwei Gruppen à 5 Mannschaften, Modus 5 gegen 5 mit Vollbande. In 24 Spielen fielen 82 Tore. Nach der Vorrunde trafen die ersten beiden der Gruppen im Halbfinale aufeinander.

Halbfinale 1 - Phönix vs. SV Wittendorf 3:1 
Halbfinale 2 - VFL Hochdorf vs. VFL Nagold 1:2
Spiel um Platz 3 - SV Wittendorf vs. VFL Hochdorf 3:2
Finale - Phönix vs. VFL Nagold 2:0 
Jeder Spieler der Vorrunde erhielt eine Medaille und Platz 1-4 Pokale.

Die nächsten Turniere der Phönix-Jugend stehen auch schon fest, am Wochenende 28./29. Januar finden die D- und E-Jugendturniere statt.

 
Berndl´s Dream Team holt sich den Cup der Württembergischen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Samstag, den 07. Januar 2017 um 17:01 Uhr

Röschs Fußballstammtisch triumphiert bei Alten Herren

Das 37. Ortspokalturnier des Phönix Pfalzgrafenweiler, erstmals als „Cup der Württembergischen“ ausgetragen, hat Berndl´s Dream Team als Turniersieger hervorgebracht.

Gleich 345 Mal zappelte der Ball in den Maschen, so dass sich die Zuschauer in der Weilermer Sporthalle an den vier Turniertagen nicht über mangelnde Unterhaltung beschweren konnten. Die Rundumbande sorgte für schnelle Spiele und zum Teil spektakuläre Treffer. Im Vorjahr war Berndl´s Dream Team noch die unterlegene Mannschaft im Finale, nun siegten sie knapp mit 2:1 nach Verlängerung gegen den FC Jzzda. Der Vorjahressieger „Buttrrstikk World Team Tour“ musste sich mit dem dritten Platz durch einen 5:2-Erfolg gegen Ivica Saint Laurent begnügen. Zwölf Mannschaften waren insgesamt an den Start gegangen.


Die Turniersieger Berndl´s Dream Team (links im Bild) siegten mit 2:1 nach Verlängerung.

Einen klaren Turniererfolg konnte bei den Alten Herren „Röschs Fußballstammtisch“ einfahren. Alle fünf Vorrundenspiele wurden gewonnen und auch im Finale gegen die „Angels“ blieb die Mannschaft, die erstmals am Turnier teilnahm, mit 2:0 erfolgreich. Den dritten Rang sicherte sich der TSV Simmersfeld durch einen 4:1-Sieg gegen die Paulaner.


Röschs Fußballstammtisch (schwarze Trikots, Sky) ließ keinen Zweifel am Turniersieg gegen die Angels (rot) aufkommen.

Knapp war hingegen der Ausgang bei der Jugend. Erst in der Verlängerung gewann Ajax Dauerstramm gegen die Pilsbomber mit 1:0. Nach einem spektakulären 3:3 in der regulären Spielzeit ging das Spiel um Platz drei mit 6:4 an „Bunga Bunga Party“ gegen die Royals. Bei den Schülern gewann im Finale Arsenal London mit 2:0 gegen Real Madrid.


Bei der Jugend siegte Ajax Dauerstramm (links) gegen die Pilsbomber.

Besonders treffsicher vom Neun-Meter-Punkt erwies sich Seymen Cakir. Er gewann beim Neunmeterschießen, für das sich die Schützen an alle vier Turniertagen qualifizieren mussten und sicherte sich die Siegprämie.

Turnierorganisator und AH-Leiter Roland Günther bedankte sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Helfern und auch dem neuen Hauptsponsor Dietmar Schulz. Als Schiedsrichter an den Turniertagen waren Christine Gieron, Helmut Stichler, Edin Aljokovic, Karl-Wilhelm Braun und Harald Bosch im Einsatz.

 
Cup der Württembergischen mit 32 Teams / Auftakt am 2. Januar Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Mittwoch, den 28. Dezember 2016 um 21:05 Uhr

Der Cup der Württembergischen wird direkt nach dem Jahreswechsel vom Phönix Pfalzgrafenweiler ausgerichtet. Bereits in der 37. Auflage findet das Hallenfußballturnier in der neuen Weilermer Sporthalle statt. An den vier Turniertagen, vom 2. bis 5. Januar, verspricht die Rundum-Bande spannende Spiele und die Rundum-Versorgung der Phönix-AH auch abseits des Platzes gesellige Höhepunkte.
An allen vier Turniertagen wird auch ein Neun-Meter-Schießen ausgetragen, so dass sich auch jeder Besucher sportlich beteiligen kann. Den Beginn machen am Montag, 2. Januar, die Mannschaften der Offenen Klasse und der Jugend. Zwölf Mannschaften in der Offenen Klasse und acht Jugend-Teams tragen die ersten Vorrundenspiele aus, die am Dienstag, 3. Januar, fortgesetzt werden. Gestartet wird jeweils um 18 Uhr, bis kurz vor 22 Uhr wird gespielt. Die Alten Herren ermitteln am Mittwoch, 4. Januar, ebenfalls ab 18 Uhr unter sechs Mannschaften ihren Meister. Das Finale steigt gegen 21.40 Uhr. Der große Finaltag ist der Donnerstag, 5. Januar. Neben der offenen Klasse und der Jugend greifen hier auch die sechs Schüler-Mannschaften ins Geschehen ein. Auftakt ist um 17.30 Uhr, das Finale der offenen Klasse um 21.15 Uhr. Der Verein um Turnierorganisator Roland Günther freut sich auf faire und spannende Spiele und viele Besucher.
Hier gibt es den Spielplan, die Gruppeneinteilung und die Turnierbestimmungen.

 
Binokel beim Phönix / Weilermer Binokel-König Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Mittwoch, den 07. Dezember 2016 um 21:48 Uhr
Am 4. Februar findet im Sportheim wieder einmal der Preis-Binokel statt. Gespielt wird ab 18 Uhr. Ermittelt wird neben dem Tagessieger auch der Weilermer Binokel-König: wer an den Turnieren der SGHD (21.1.) und dem Schützenverein Bösingen (18.2.) die meisten Punkte sammelt, bekommt einen Extrapreis!

Hier gibt´s alle wichtigen Infos.

 
Mit 5:0 Erfolg in die Winterpause Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 28. November 2016 um 20:26 Uhr

Im letzten Pflichtspiel für den Phönix zeigten die Weilemer nocheinmal ihr können und gewannen mit 5:0 überzeugend gegen die Gäste aus Betzweiler. Die Reserve musste dagegen wieder pausieren, freut sich aber dennoch über drei Punkte, da die Gegner ihrerseits das Spiel bereits am Freitag wegen Personalmangel absagen mussten.

Phönix - SV Betzweiler 5:0 (3:0) Überraschend leicht gelang dem Phönix im letzten Spiel des Jahres vor heimischem Publikum ein deutlicher Sieg. Damit setzte der Phönix seine unglaubliche Serie fort und blieb auch im zehnten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. In Zahlen ausgedrückt, sammelte der Phönix so seit dem fünften Spieltag 28 Punkte was ihn zurecht auf einen sehr guten dritten Platz beförderte. Die zwei führenden, SG Herzogsweiler-Durrweiler und die SG Dornstetten, bleiben so durchaus in Schlagdistanz, so dass es ein spannende Rückrunde werden kann.

Nun aber zum letzen Spiel, gegen die Gäste aus Betzweiler zeigte der Phönix über weite Teile eine klasse Leistung und gewann dieses Spiel auch in der Höhe durchaus verdient. Einen großen Anteil am 5:0 Erfolg hatten dabei die Spieler David Bauendahl und Marc Schleh, denen an diesem Tag scheinbar alles gelingen sollte. So erzielte David Bauendahl bereits in der fünften Spielminute nach der Vorarbeit von Marc Schleh das erste Tor. Nur sieben Minuten später bereitete Marc Schleh Treffer zwei für Stefan Riemer vor. Und auch am dritten Tor war Marc Schleh wieder der Vorbereiter für David Bauendahl, der in der 31. Minute das 3:0 erzielte.

Nach der Pause hatte die Gäste die wohl beste Chance im Spiel, als ihr Stürmer an der Strafraumgrenze frei zum Schuß kam aber das Tor nur knapp verfehlte. Ansonsten sah man von Betzweiler nicht viel und der Phönix marschierte weiter Richtung Tor. Den Angriff von Lukasz Sral in der 68. Minute, konnte die Abwehr nur per Foul im Strafraum stoppen. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der gefoulte Sral gleich selber zum 4:0. Dies war im übrigen der einzige Treffer an diesem Tag, an dem Marc Schleh nicht direkt beteiligt war, denn auch am fünften und letzten Treffer dieses Spiels war er wieder der Vorbereiter. Mit einer schönen Flanke in der 79. Minute bediente er erneut David Bauendahl, der so seinen dritten Treffer an diesem Tag feiern konnten.

Nachholspiel gegen Wittlensweiler im März

Mit diesem schönen Abschluss geht es für den Phönix in die wohlverdiente Winterpause. Das noch ausstehende Nachholspiel gegen Wittlensweiler findet erst im März statt.

 
Cup der Württembergischen / #budenzauber beim Phönix Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Sonntag, den 27. November 2016 um 15:03 Uhr

Hacke, Spitze, Einszweidrei! Bald ist wieder Budenzauber angesagt. Gleich zu Jahresbeginn veranstaltet der Phönix Pfalzgrafenweiler traditionell sein Ortspokalturnier. Gekickt wird vom 2. bis 5. Januar 2017 in der neuen Weilermer Sporthalle. Im 37. Jahr findet das Turnier bereits statt. Neuer Turniersponsor ist das Württembergische-Versicherungsbüro Dietmar Schulz – gespielt wird um den „Cup der Württembergischen“.

Es ist ein Turnier für Jedermann. Abgeschafft ist seit einiger Zeit bereits die "Pfalzgrafenweiler"-Regel. Das heißt, dass auch Spieler eingesetzt werden können, die nicht in Pfalzgrafenweiler wohnen oder Vereinsmitglied sind. Eingeteilt ist das Turnier in drei Spielklassen: In der Offenen Klasse (Jahrgang 2001 und älter) wird der offizielle Ortspokal ausgespielt. Jeweils vier Feldspieler und ein Torhüter sorgen für schnelle Spiele in der Halle. Etwas gemächlicher, aber nicht weniger filigran geht es in der Klasse der Alten Herren (Jahrgang 1987 und älter) zur Sache. Die Jugendmannschaften (2001 - 2005) runden das Turnier ab.
Insgesamt können pro Mannschaft 10 Spieler gemeldet werden. In der offenen Klasse dürfen sich nur zwei aktive Spieler auf dem Spielfeld befinden. Als aktiver Spieler zählt, wer dem Jahrgang 1998 bis 1988 angehört und an einem Verbandsrundenspiel im Jahr 2016 teilgenommen hat.

Anmeldungen werden von AH-Leiter Roland Günther (07445/3240,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und Dietmar Schulz (07445/2354,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) entgegengenommen. Der Anmeldeschluss ist bis zum 18. Dezember verlängert. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro!

Hier gibt es die Ausschreibung, die Turnierbestimmungen und das Anmeldeformular.

 
Trotz Spielabsage kann der Phönix seinen dritten Platz behaupten Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 21. November 2016 um 20:35 Uhr

Unfreiwillig musste der Phönix am Wochenende aussetzen, der Regen der vergangenen Tage sorgte bereits am Freitag für die Spielabsage in Wittlensweiler. Dennoch konnte der Phönix mit seinem Punktepolster den dritten Platz in der Liga verteidigen und hat nun mit einem Spiel weniger immer noch vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten aus Freudenstadt. Richtung Tabellenspitze konnte sich nur Dornstetten mit einem Sieg ein wenig absetzen wohingegen der Abstand auf den Tabellenführer SG Herzogsweiler-Durrweiler gleich blieb, da diese ihr Spiel verloren.

Vorschau 27. November, SV Betzweiler-Wälde

Am kommenden Sonntag, dem ersten Advent, steht mit dem Heimspiel gegen den SV Betzweiler-Wälde bereits das letzte reguläre Spiel für dieses Jahr auf dem Programm. Vor der verdienten Winterpause will der Phönix seine Serie weiter bestätigen und diese drei Punkte zu Hause verteidigen. Anstoss für die Erste ist um 14:30Uhr, die Zweite beginnt um 12:45Uhr.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 52