suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Vorbereitung für neue Spielzeit in vollem Gange / Erstes Testspiel absolviert Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Mittwoch, den 29. Juli 2009 um 15:33 Uhr

Mit dem neuen Trainer Patrick Störzer haben die Phönix-Aktiven am 20. Juli die Vorbereitung auf die Spielzeit 2009/2010 in Angriff genommen. Nach einer ersten lockeren Einheit standen fortan stramme Konditionsläufe, gepaart mit verschiedenen Spielformen, auf dem Trainingsprogramm. Am vergangenen Samstag absolvierten einige Spieler darüber hinaus einen Laktat-Test in Zusammenarbeit mit der Lindenapotheke, um so den eigenen Konditionsstand bereits überprüfen zu können. Beim Testpiel am vergangenen Samstag gegen den Bezirksligisten Salzstetten kassierte die Störzer-Elf eine 2:4-Niederlage, zu dem Rudi Schneider und Sebastian Göggel die Treffer beigesteuert haben. Hier gibt´s ein paar Bilder vom Testspiel.

Auch im personellen Bereich hat sich etwas getan. Als Neuzugang kann der Phönix Daniel Kraus begrüßen, der von der SpVgg Berneck-Zwerenberg nach Pfalzgrafenweiler gewechselt ist. Außerdem stoßen folgende A-Jugendspieler (Jahrgänge 1990/1991) zum Kader hinzu, die auch zum Teil bereits für den Phönix aktiv waren: Hakan Baykal, Jonas Betz, Sebastian Genkinger, Anton Haar, Marius Hirling, Bernhard Hohl, Visar Jairi, Robin Käppeler, Florian Krauß, Lars Kühnle, Kenan Özdemir, Keven Polat, Stefan Riemer, Michael Vogelgsang, Josua Weisser und Daniel Züfle. Die Jugendspieler, die zum Teil auch noch in der A-Jugend spielberechtigt sind, sollen schrittweise an den Kader herangeführt werden und können unter anderem auch bereits in der von Michael Braun trainierten Zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln.

Auch mit Abgängen muss der Phönix leben. Philipp Pfefferle wechselt aus beruflichen Gründen in den Raum Goslar. Reinhard Schlegel hat sich der SpVgg Grömbach, Daniel Grammel der SG Dornstetten angeschlossen. Wir danken allen Spielern für Ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren.

Das erste Pflichtspiel wartet am Sonntag, 16. August, auf den Phönix. Wie bereits im Vorjahr muss die Mannschaft im Erstrunden-Pokalspiel bei den SF Göttelfingen antreten. Anpfiff ist um 15 Uhr. Diesen Samstag, 1. August, bestreitet die Mannschaft um 18 Uhr ein Testspiel beim SV Wittendorf. Am Mittwoch, 5. August, spielt der Phönix gegen den ASV Rexingen. Am Samstag, 8. August, nimmt die Mannschaft außerdem am Turnier in Grömbach teil. Dabei spielt die Mannschaft je 45 Minuten gegen die SpVgg Grömbach (Anpfiff: 13:30 Uhr), die SF Göttelfingen (17:40) und den SC Besenfeld-Igelsberg (20:10 Uhr). Die Finalrunde findet sonntags ab 15 Uhr statt.

 
Team Steinach siegt beim Phönix-Elfmeterturnier / Sonnen-Alm Damensieger Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Sonntag, den 05. Juli 2009 um 16:54 Uhr

Erneut mit einem neuen Teilnehmerrekord konnte der Phönix Pfalzgrafenweiler bei seinem sechsten Elfmeterturnier aufwarten. 29 Herren- und fünf Damen-Teams gingen an den Start. Bei den Herren siegte Steinach (stehend) durch einen 4:3-Sieg im Finale gegen die Mannschaft Mir Latte. Bei den Damen verteidigte die Weilermer Sonnen-Alm den Titel.

Hier geht´s zu den Mannschafts-Bildern von Moni Heinzelmann.

Die Verantwortlichen und Teilnehmer des Turniers hatten dabei Glück, dass die starken Gewitter zwei Mal nur kurz das Phönix-Gelände streiften und das Turnier nahezu trocken über die Bühne gehen konnte. In den Vorrunden-Spielen bei den Herren galt es zunächst das Weiterkommen für die Entscheidungsspiele zu sichern. Die jeweils drei Besten der fünf Gruppen erreichten das Achtelfinale. Als beste Viertplatzierte lösten die Volksbank-Bomber gerade noch das Ticket für die besten 16. Meist eng ging es in diesen Begegnungen zu, so dass gleich drei Mal nur die Verlängerung weiter half. Im ersten Halbfinale machte dann die Mannschaft Mir Latte, eine Truppe aus Hallwangen, den Finaleinzug gegen Energie Netzer mit 4:3 klar. Dies schaffte auch die Mannschaft Steinach, die die Kleinen Mönche mit 4:3 bezwang. Im kleinen Finale, dem Spiel um Platz drei, behielten dann Energie Netzer mit 4:2 die Oberhand. Die Mannschaft Steinach, die im Vorjahr im Finale noch unterlegen war, stellte diesmal ihre Treffsicherheit unter Beweis und bezwang Mir Latte mit 4:3. Turnier-Organisator Roland Günther konnte somit die 150 Euro Siegprämie an fünf Spieler des Phönix bei der Siegerehrung am Abend aushändigen.
Beim Damenturnier hatte in der Vorrunde Hubschraubereinsatz 2009 am besten abgeschnitten. Die Mannschaft landete dann durch einen Sieg gegen FC Musik hinterm Ball jedoch nur auf Rang drei. Das Finale entschieden wie bereits im Vorjahr die Titelverteidiger Weilermer Sonnen-Alm für sich, die gegen FC Pillenbomber mit 3:1 siegten. Die Spielerfrauen belegten den fünften Rang.


 
Phönix-C-Jugend holt den Meistertitel Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Sonntag, den 21. Juni 2009 um 17:02 Uhr

Nach einer am Ende hart umkämpften und spannenden Saison dürfen sich die C-Junioren des Phönix Pfalzgrafenweiler als Meister der Leistungsstaffel II feiern lassen.

Die Mannschaft überzeugte in der Hinrunde mit offensivem, torreichen Fußball und führte zum Jahresende die Spielklasse mit 6 Siegen und nur einer Niederlage an. In der Rückrunde war die Leistungsstaffel II deutlich ausgeglichener und die C-Junioren mussten auch ihre kämpferische Klasse unter Beweis stellen. Dabei holten sie wichtige Punkte gegen die direkten Verfolger und konnten die Tabellenführung stets verteidigen. Am Ende stand eine Bilanz von 9 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen bei einem Torverhältnis von +32 Treffern zu Buche.

Stehend von links: Delvin Jahiri, Frederic Gall, Robin Henssler, Trainer Christian Graf, Jannik Seeger, Stefan Bühler, Rouven Dorka, Yannick Büchle
Sitzend von links: Marc Schleh, Marvin Lehnert, Heiko Müller, Richard Schlegel, Marcel Frey, Seckin Sen, Marc-Philipp Kaes, Serkan Colak, Nedzad Redzovic
Es fehlen: Robin Schmid, Michael Wiesner, Eckhard Nitschke, Diogo Vaz de Oliveira, Patrick Morais und Trainer Nico Nichaew.
Der Jubel war groß, als das Team bereits vor dem letzten Spiel in Alpirsbach den begehrten Wimpel von Kurt Schiller überreicht bekam. In einem sehr ansprechenden Spiel zeigten sie eine starke Leistung und holten sich ein mehr als verdientes 1:1 beim Vizemeister SV Alpirsbach-Rötenbach. Anschließend wurden der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksstaffel im Phönix-Vereinsheim ausgiebig gefeiert.
 
Rückblick 2008/2009 - Saison hinter den Erwartungen beendet Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Donnerstag, den 18. Juni 2009 um 16:58 Uhr

Rückblick 2008/2009 - Saison hinter den Erwartungen beendet

Die zurückliegende Saison 2008/2009 wird wohl nicht in die Vereinsgeschichtsbücher des Phönix Pfalzgrafenweiler eingehen. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga konnte die Erste Mannschaft des Phönix gleich zu Saisonbeginn nicht richtig Fuß fassen und auch während der gesamten Saison nur selten überzeugen. Vor allem Konstanz in den Leistungen ließ die Mannschaft von Marcus Schairer vermissen. Nach nur einer Spielzeit wird der Spielertrainer die Kommandobrücke auch wieder verlassen und zu seinem Heimatverein SV Tumlingen-Hörschweiler zurückkehren.

Die Saison in nackten Zahlen: Als Tabellenfünfter beendete die Phönix-Erste die Spielzeit in der Kreisliga A1. Elf Siegen stehen elf Niederlagen und vier Unentschieden gegenüber. 42 erzielten Treffern stehen 47 kassierte Gegentore gegenüber. Die 42 Treffer reichen dabei nur zum elften Rang, die kassierten immerhin zum vierten Platz im ligainternen Vergleich.

Gleich der Saisonauftakt ging mit einer Punkteteilung gegen die Zweitvertretung des SV Baiersbronn, die zum Saisonende in die Relegation mussten, gewaltig in die Hosen. Auf die vermeintlich leichte Schulter hatte man den Gegner genommen. Einem Sieg in Freudenstadt folgte eine Heimniederlage gegen Lombach. Drei  Spiele also mit drei unterschiedlichen Ergebnistendenzen, was ein Sinnbild für die gesamte Saison werden sollte. Vor allem bereiteten der Mannschaft immer wieder personelle Rückschläge eine große Sorge, so dass nur in Einzelfällen die Mannschaft der Vorwoche wieder auflaufen konnte. Die erfolgreichsten Torschützen waren Michael Vogelgsang und Sebastian Göggel mit jeweils sieben Treffern. Marcus Schairer und Matthias Vogelgsang brachten es auf jeweils sechs Tore. Zwölf Spieler konnten sich insgesamt in die Trefferliste eintragen. Trainingseifrigste Spieler waren Heiko Schleeh, Holger Birnbräuer und Michael Braun, die vom scheidenden Trainer Schairer bei der Rundenabschlussfeier besonders erwähnt wurden.

Auch bei der Zweiten Mannschaft des Phönix konnte nicht der erwünschte und erhoffte Saisonverlauf erzielt werden. Nachdem die Mannschaft von Manuel Heinzelmann erstmals in der Kreisliga B1 an den Start ging, also nur gegen Erste Mannschaften, musste man häufig dem mangelnden Trainingseifer Tribut zollen und verlor viele Spiele erst gegen Ende der Partie aufgrund konditioneller Mängel. Letztlich schloss die Mannschaft auf dem vorletzten Rang ab und verwies wenigstens die benachbarte SG Herzogsweiler-Durrweiler noch auf den Schlussrang. Gerade vier Siege und vier Unentschieden konnten in 22 Begegnungen errungen werden. 35 erzielten Toren stehen 78 kassierte Treffer gegenüber. Mit deutlichen Niederlagen gegen Meister Alpirsbach und Vizemeister Grömbach musste auch ein Klassenunterschied eingestanden werden. Rudi Schneider, der während der Saison nur sechs Mal auflief, war mit acht Treffern erfolgreichster Torschütze. Matthias Schatz und Dominik Hinsche folgen mit vier Toren. Insgesamt 14 Spieler trafen für die Phönix-Zweite.

In der kommenden Saison steht ein personeller Wechsel in der sportlichen Führung bevor. Der im Bezirk renommierte Trainer Patrick Störzer wird den Phönix übernehmen und versuchen, diesen wieder in besseres Fahrwasser zu führen. Dabei gilt der Fokus zunächst vor allem, wieder ein intaktes Team zu formen und personelle Konstanz zu fördern. Ab dem 20. Juli wird er dazu zur Saisonvorbereitung bitten. Michael Braun wird zudem die Zweite Mannschaft von Manuel Heinzelmann übernehmen, der nach sieben Jahren aus beruflichen Gründen vom Amt zurück treten musste. Der Kader des Phönix bleibt komplett zusammen. Zusätzlich stoßen einige ambitionierte A-Jugendspieler zur Mannschaft hinzu. Viele Bilder von der zurückliegenden Saison gibt es unter www.phoenix-news.de

An dieser Stelle bedankt sich der Phönix bei allen Spielern der vergangenen Saison, aber genauso bei allen ehrenamtlichen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf der Spielzeit gesorgt haben.

Manuel Heinzelmann
Abteilungsleiter Aktive

 
Niederlage in Kaltbrunn / Tippspiel jetzt funktionsfähig Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 22. August 2011 um 18:52 Uhr

Mit einer Niederlage im Gepäck musste der Phönix gestern die lange Heimreise aus Kaltbrunn antreten. In einer an sich ausgeglichenen Partie konnten die Gastgeber mit 3:0 das Spiel für sich entscheiden. Allerdings ist dieses deutliche Ergebnis aus Phönix-Sicht unglücklich. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gäste per Freistoß den 1:0 Führungstreffer, dieser wurde aber sowohl von der gut stehenden Mauer und anschließend von Stefan Riemer im 16'er so unglücklich abgefälscht, dass er für Keeper Markus Günther unhaltbar war. Zudem sorgte der Schiedrichter im Laufe des Spiels dafür, dass kein richtiger Spielfluss mehr zustande kam und gab dann für die Gastgeber noch innerhalb von drei Minuten zwei Elfmeter, von denen Markus Günther einen halten konnte. Am Ende Stand es 3:0 für Kaltbrunn, auch weil der Phönix nur wenig torgefährlich war.

Die Bilder zum Spiel sind online, den Spielbericht gibt´s hier.

Auch das Tippspiel zur neuen Saison ist nun wieder online. Der erste Spieltag ist außerhalb der Wertung, das heißt ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt lohnt sich! Es wird drei attraktive Preise geben - und vor allem geht es wie immer um sehr viel Prestige... Einfach links unten einloggen, zum Tippspiel anmelden und dann die Spiele tippen. Viel Spaß. Wir hoffen auf rege Beteiligung.

 
Pokalaus für den Phönix im ersten Spiel/ am Sonntag zweites Rundenspiel in Kaltbrunn Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Mittwoch, den 17. August 2011 um 22:43 Uhr

Mit einer 6:1 Niederlage beim VfL Hochdorf ist der Phönix nach nur einem Spiel bereits aus dem Bezirkspokal ausgeschieden. Der letztjährige Tabellenzweite der Kreisliga A2 war die spielbestimmende Mannschaft und hat dieses Pokalspiel somit auch verdient gewonnen. Für den Phönix blieben nur ein paar wenige Konterchancen, die aber zu keinem Torerfolg führten. Bereits zur Halbzeit führten die Gäste mit 3:0. Dennoch ließen die Phönix Akteure in der zweiten Hälfte nicht nach und fanden besser ins Spiel. Den Ehrentreffer erzielte Michael Vogelgsang in der 60. Minute per Foulelfmeter. Eine höhere Niederlage konnte durch eine herrausragende Leistung von Keeper Markus Günther verhindert werden, der einige 100% Chancen der Gegner abwehren konnte.

Nun heisst es für Trainer Frank Kilian die Kräfte für die neue Runde bündeln. Am kommenden Sonntag geht es zum weit entfernten Gegner nach Kaltbrunn. Dort kann er auch wieder auf die Stammkräfte Heiko Schleeh, Alexander Weiß und Tobias Vischer zählen, die zuletzt Urlaubsbedingt fehlten. Anstoß in Kaltbrunn ist um 15:00 Uhr, wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere Fan den weiten weg auf sich nimmt und den Phönix im zweiten Saisonsspiel unterstützt.

Tippspiel 2011/2012

Auch für die Saison 2011/2012 gibt es wieder das Kreisliga-Tippspiel. Voraussichtlich ab dem kommenden Wochenende habt ihr die Möglichkeit, die Ergebnisse der Begegnungen in der Kreisliga A1 zu tippen. Da die drei Spiele vom vergangen Sonntag vorgezogen waren, werden diese in der Wertung natürlich nicht berücksichtigt. Alle Infos zu den Regeln und der Registrierung findet ihr in der entsprechenden Tippspiel-Rubrik links unten auf unserer Homepage. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und wünschen euch schon jetzt viel Spaß und Erfolg beim Tippen!

Da es derzeit noch kleine technische Schwierigkeiten gibt, kann sich der Start auch noch um eine Woche verschieben. Es gibt auf jeden Fall noch einen rechtzeitigen Aufruf zum Tippen.

 
Phönix startet in die neue Saison mit einer Niederlage im Derby/ Pokal startet am Mittwoch Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 15. August 2011 um 18:06 Uhr

Das erste Pflichtspiel für den Phönix unter Trainer Frank Kilian brachte leider nichts zählbares, im Derby gegen die SG Herzogsweiler-Durrweiler unterlag der Phönix mit 3:1. Die Phönix-Anhänger sahen dabei eine völlig neugestaltete Mannschaft auf dem Platz. Zu Beginn der Vorbereitung hatte Kilian intensive Gespräche geführt und dadurch viele Spieler der abgemeldeten Reservemannschaft für die Erste Mannschaft gewinnen können.  Diese "Neue Mannschaft" spielte gegen Herzogsweiler gut mit konnte aber nur wenige Torchancen herausspielen, so dass es bei einem Treffer von Stefan Riemer blieb. Dennoch schaut Trainer Kilian positiv auf die neue Runde und hofft, dass sich die Mannschaft über die nächsten Spiele aneinader gewöhnt und zusammen findet.

Gelegenheit dazu gibt es bereits am Mittwoch. Gegen den VfL Hochdorf startet der Phönix in die diesjährige Pokalrunde. Die Hochdorfer standen nach der letzen Runde in der Kreisliga A2 auf Platz 2 und verpassten durch die verlorene Relegation nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga. Somit liegt die Favoritenrolle für dieses Pokalspiel eher bei Hochdorf, was aber Trainer Kilian nur wenig stören wird, für ihn ist es wichtig, Spielpraxis mit seinen Spielern zu bekommen und bald die ersten Punkte für den Phönix zu holen. Anstoß ist am Mittwoch um 18:15 Uhr in Hochdorf.

Die Bilder zum Derby findet ihr hier, den Spielbericht gibt´s hier.

 
<< Start < Zurück 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 Weiter > Ende >>

Seite 46 von 55