suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Herbstmeisterschaft geht an den Phönix/ Erstes sechs Punkte Wochenende der Saison Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 10. November 2014 um 18:28 Uhr

In Loßburg gab es für den Phönix am vergangenen Sonntag gleich mehrere Gründe sich zu freuen. Durch den 1:5 Erfolg und der gleichzeitigen Punkteteilung beim Spiel der Mitstreiter Glatten und Grömbach feiert der Phönix einen Spieltag vor Beginn der Winterpause bereits vorzeitig die Herbstmeisterschaft. Zusätzlich war auch die Zweite Mannschaft in ihrer Partie Siegreich und verschaffte somit dem Phönix das erste sechs Punkte Wochenende der Saison.

Spvgg Loßburg I – Phönix I 1:5 (0:2). Beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenneunten in Loßburg konnte der Phönix erwartungsgemäß ein weiteres Mal als Sieger vom Platz gehen uns sicherte sich so vorab die Herbstmeisterschaft. Der Phönix war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich gleich zu Beginn der Partie gute Möglichkeiten, die von den defensiv stehenden Gastgebern noch abgewehrt werden konnten. So dauerte es bis zur 21. Minute bis der Phönix verdient in Führung gehen konnte. Ein schöner Spielzug von Lukasz Sral über Johannes Waldmann auf Florian Walz brachte den ersten Treffer. Nur sieben Minuten später klingelte es erneut im Gehäuse der Loßburger. Marc Schleh bereitete den Treffer zum 0:2 für Christian Hering gekonnt vor.

Für Loßburg war dieses Spiel noch nicht verloren und so änderten sie mit dem Seitenwechsel auch ihre Taktik und stellte auf zwei Stürmer um. In dieser Phase hatten die Gastgeber auch die besten zwei Chancen, den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterten aber nach gutem Spiel jeweils am Abschluss. Besser machte es auf der anderen Seite wiederum der Phönix und Lukasz Sral erzielte mit einem schönen Schuss aus der Drehung in der 58. Minute das 0:3. Kurz drauf hatte Alexander Schmidt per Kopfball schon den nächsten Treffer vor Augen verfehlte das Tor jedoch knapp. Der Phönix drehte nun weiter auf und wurde dafür in der 63. Minute mit dem nächsten Tor belohnt. Christian Hering traf diesmal mit Hilfe des Innenpfostens zum zwischenzeitlichen 0:4. Den letzten Treffer für den Phönix, jedoch nicht der Partie, erzielte Lukasz Sral in der 75. nach einer sehenswerten Vorabreit durch Marc Schleeh. Den Ehrentreffer für Loßburg zum 1:5 konnten die Gastgeber dann noch in der Nachspielzeit erzielen.

Mit diesen drei Punkten und einer für den Phönix hilfreichen Punkteteilung im Spiel Grömbach gegen Glatten hat die Mannschaft verdient die Tabellenführung zurück erobert und feiert vorzeitig die gewonnene Herbstmeisterschaft in der Kreisliga B1.

Spvgg Loßburg II – Phönix II 1:5 (0:2). Im Spiel der Reserveteams konnte der Phönix ebenfalls als Sieger vom Platz gehen. Bereits nach 13. Minuten traf Stefan Bühler zum 0:1. Zehn Minuten später erhöhte Michael Weber auf 0:2. Nach der Pause konnten Cem Uludogan (60.) und Jannik Seeger (63.) mit ihren Treffern das Ergebnis weiter auf 0:4 ausbauen. Die Loßburger erzielten anschließend in der 75. Minute das zwischenzeitliche 1:4 bevor erneut Michael Weber in der 86. Minute zum 1:5 Endstand traf.

Mit diesem Ergebnis hat die Zweite sich auf den fünften Tabellenplatz verbessert und hat somit sogar noch Chancen, mit einem Sieg nächste Woche gegen den Tabellenführer aus Dietersweiler ebenfalls die Herbstmeisterschaft zu feiern.

Vorschau 16. November Phönix – SV Dietersweiler

Am kommenden Sonntag ist bereits das letzte Spiel der Hinrunde und somit auch das letzte Spiel vor der Winterpause. Zu Gast hat der Phönix den Kreisliga-A Absteiger SV Dietersweiler, die ebenfalls auf eine erfolgreiche Vorrunde zurückblicken können und sich derzeit auf Platz drei befinden. Für die Mannschaft um das Trainergespann Ivica Stankovic und Alexander Schmidt noch einmal eine ordentliche Herausforderung, bevor es in die verdiente Winterpause geht. Ziel ist es, dass sich an der blitzsauberen Bilanz der vergangenen neun Spiele, in denen der Phönix ungeschlagen blieb, auch nach diesem Spiel nichts ändert. Der Phönix will dieses Spiel vor heimischem Publikum auf jeden Fall gewinnen und sich so bei seinen treuen Fans in die Winterpause verabschieden und möglichst auch den Abstand auf Glatten und Dietersweiler weiter ausbauen.

Anstoß für die Erste Mannschaft ist um 14:30Uhr, zuvor spielt die Zweite Mannschaft, hier ist 12:45Uhr Anpfiff.

 
Vorschau 10. Spieltag Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Donnerstag, den 06. November 2014 um 21:06 Uhr

Spvgg Loßburg vs. Phönix Pfalzgrafenweiler

Am kommenden Sonntag geht es für den Phönix zum Auswärtsspiel nach Loßburg. Nach dem Unentschieden der vergangenen Woche wollen die Weilemer gegen die Loßburger, die bisher erst fünf Punkte sammeln konnten, die drei Punkte auf alle Fälle mit nach Hause nehmen. 
Aber auch die Zweite will in ihrem Spiel an den Erfolg der letzten Woche anknüpfen und so hoffentlich für das erste sechs Punkte Wochenende der Runde sorgen.
Anstoß für die Reserve ist bereits 12:45Uhr, die Erste spielt ab 14:30Uhr in Loßburg.

 
Phönix siegt gegen Lombach und übernimmt damit die Tabellenführung Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 27. Oktober 2014 um 17:40 Uhr

Während der bisherige Tabellenführer der SV Glatten in seinem Spiel gegen Loßburg nicht über ein Unentschieden hinauskam konnte der Phönix im Spiel gegen den Tabellenvorletzten Lombach erwartungsgemäß mit 4:1 gewinnen und übernahm so vorerst aufgrund des besseren Torverhältnisses und immer noch mit einem Spiel weniger auf dem Konto die Tabellenführung der Kreisliga B1.

VfB Lombach – Phönix 1:4 (0:3). Wie zu erwarten war der Phönix im Auswärtsspiel gegen den Vorletzten VfB Lombach von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Weilemer bereits nach drei gespielten Minuten durch einen Treffer von Alex Schmidt nach einem Eckball mit 0:1 in Führung gehen konnten.  Zwar waren die Bedingungen auf dem kleinen Platz in Lombach nicht sonderlich gut, dennoch gelang es immer wieder, sich gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu spielen wo in der 9. und 10. Minute Christian Hering und Lukasz Sral weitere gute Chancen hatten, dass Ergebnis auszubauen. Den nächsten Treffer erzielten die Weilemer in der 15. Minute. Nach einem guten Zuspiel von Johannes Waldmann aus dem Mittelfeld startete Lukasz Sral durch und traf souverän zum 0:2. Wiederrum Johannes Waldmann war es der dann in der 31. Spielminute mit seinem Eckball den nächsten Treffer vorbereitete, den erneut Alex Schmidt verwandelte. Trotz vieler Möglichkeiten verpasste es der Phönix in der ersten Halbzeit das Spiel vorab für sich zu entscheiden und ging so mit der 0:3 Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel waren die Gastgeber selbstbewusster und konnten nun besser mitspielen. Mit einem langen Ball nach vorne schalteten sie in der 52. Minute die Abwehr des Phönix aus und konnten mit einem Treffer von halb rechts auf 1:3 verkürzen. Der Phönix war aber weiter die Mannschaft mit den besseren Chancen, so hätte Tobias Vischer in der 55. Minute nach einem Freistoß per Kopfball das Ergebnis weiter ausbauen können und Lukasz Sral scheiterte nur eine Minute später an der Latte. Endgültig zu machte der Phönix den Sack aber erst in der 77. Minute. Nach einem schönen Sololauf von Christian Hering, bei dem er gleich drei Lombacher ausspielen konnte, spielte er den Ball auf Lukasz Sral, der aus der Drehung den 1:4 Endstand erzielte.

Vorschau 02. November Phönix – Spfr Göttelfingen

Zum 9. Spieltag hat der Phönix die Spfr Göttelfingen zu Gast, die derzeit den 6. Tabellenplatz belegen. Auch die Göttelfinger haben diese Runde bisher sehr gute Ergebnisse abgeliefert, mussten sich aber am vergangenen Spieltag gegen Tabellenschlusslicht Wittendorf überraschend mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Um den Anschluss nicht ganz zu verlieren, werden sie daher in Pfalzgrafenweiler sicher versuchen etwas zählbares mitzunehmen. Doch auch der Phönix hat nichts zu verschenken und will weiter Punkte sammeln und die neu gewonnene Tabellenführung so schnell nicht wieder hergeben. Die Bilanz spricht für die Mannschaft um Trainergespann Ivica Stankovic und Alex Schmidt, bisher konnten alle Heimspiele gewonnen werden und so soll es auch bleiben.

Anstoß für die Erste Mannschaft ist nach der Zeitumstellung bereits um 14:30Uhr, zuvor spielt die Zweite Mannschaft, hier ist 12:45Uhr Anpfiff.

 
Phönix weiter ungeschlagen/ fünfter Sieg in Folge Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 20. Oktober 2014 um 17:41 Uhr

Am siebten Spieltag hatte der Phönix den Tabellenfünften aus Kaltbrunn zu Gast. In einer kämpferischen Partie blieb es bis zum Schluss spannend und die zahlreichen Zuschauer konnten sich am Ende erneut über einen Phönix Sieg freuen.

Phönix – SC Kaltbrunn 3:2 (2:0). Der Phönix fand direkt nach Anpfiff gut ins Spiel und lies den Gästen aus Kaltbrunn nur wenig Raum ein eigenes Spiel aufzubauen. So war es auch mehr als verdient, dass der Phönix nach einer gespielten viertel Stunde bereits mit einem schönen Treffer durch Johannes Waldmann nach Vorarbeit von Harry Schneider und Alex Schmidt mit 1:0 in Führung ging. In der 29. Minute hatte Lukasz Sral den nächsten Treffer schon vor Augen, nachdem Christian Hering aus dem Mittelfeld heraus  Sral gut anspielen konnte, lief der in einem sehenswerten Solo nach vorne bis in den gegnerischen 16’er wo er im Abschluss aber das Tor knapp verfehlte. Marc Schleh war nur fünf Minuten später ebenfalls in gleicher Mission unterwegs, konnte vom Verteidiger im Strafraum aber nur mit einem Foul gestoppt werden und sorgte damit für einen Strafstoß den Kapitän Nico Nichaew souverän nutzte und auf 2:0 erhöhte. Noch vor der Halbzeit hätte der Phönix dieses Ergebnis weiter ausbauen können, scheiterte aber zu oft am erfolgreichen Abschluss.

Nach der Pause fanden die Gäste besser ins Spiel und zeigten mit Nachdruck, dass sie dieses Spiel in Weiler noch nicht verloren hatten. Lange ließ ein erster Torerfolg daher auch nicht auf sich warten, in der 52. Minute konnten die Gäste mit einem abgefälschten Freistoß auf 2:1 verkürzen. Aber die ungestüme Abwehr der Gäste sorgte in der 60. Minute wieder dafür, dass der Unparteiische nach einem Foul an Christian Hering folgerichtig auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nico Nichaew nutzte diesen um den alten Abstand wieder herzustellen und traf zum 3:1. Davon nicht entmutigt spielten die Kaltbrunner weiter gut mit und wurde dafür in der 69. Minute  nach einem Freistoß belohnt und brachten sich mit dem 3:2 wieder in Spiel. Die letzten Minuten der Partie waren dann noch einmal richtig spannend, Marc Schleh musste sich in der 80. Minute nach erneutem Foulspiel die gelb-rote Karte zeigen lassen und das Spielfeld verlassen. Der Phönix in Unterzahl musste nun alles versuchen, die aufkommenden Kaltbrunner in Schach zu halten und dieses Ergebnis zu halten. Dies gelang ihm auch und so konnten Fans und Mannschaft sich am Ende verdient über diesen Punkteerfolg freuen.

Phönix II – SC Kaltbrunn II 2:2 (1:1). Die zweite Mannschaft war in ihrem Spiel ganz nah an einem drei Punkte Erfolg dran, musste sich am Ende aber mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dabei waren es die Gäste, die in der 35. Minute in Führung gingen. Nach einem absichtlichen Handspiel von Bernd Gauß im 16’er entschied Schiedsrichter Gogo Polat auf Strafstoß, den die Gäste zur 0:1 Führung nutzten. Nur zwei Minuten später war der Phönix aber wieder im Spiel und stellte mit einem schönen Treffer von Robin Henssler den Ausgleich wieder her.

Nach dem Seitenwechsel zeigten beide Mannschaften ein gutes Spiel waren aber im Abschluss zu harmlos. So dauerte es bis zur 80. Minute, bis Milan Essig mit seinem Treffer den Phönix erstmals in diesem Spiel mit 2:1 in Führung brachte. Schade für den Phönix, dass die Kaltbrunner dann doch noch in der 90. Minute per Kopfball den Ausgleich wieder herstellten und so einen Punkt aus Weiler mit nach Hause nehmen konnten.

Vorschau 26. Oktober VfB Lombach - Phönix

Am kommenden Sonntag fährt der Phönix zum Tabellenvorletzten nach Lombach. Der VfB hat in dieser Runde bisher mit 23 Gegentreffern laut Statistik die schlechteste Abwehr der Liga. An sich ein klare Sache, dennoch dürfte den Phönix Fans und Spielern noch sehr gut das Debakel der letzten Runde im Gedächtnis sein, als der Phönix in Lombach mit einer 5:1 Niederlage in die Winterpause gehen musste. Dass es dieses Jahr nicht wieder so kommt, dafür sorgen Trainer Ivica Stankovic und Alex Schmidt die ihre Spieler gut auf dieses Spiel einstimmen werden und die drei Punkte mit nach Weiler nehmen wollen. Anstoß ist um 15 Uhr in Lombach, die Zweite Mannschaft hat an diesem Spieltag spielfrei.

 
Gute Bilanz nach fünf Spielen/ Arbeitssieg gegen Besenfeld Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 13. Oktober 2014 um 18:24 Uhr

Am vergangen Wochenende konnte der Phönix in einem nicht allzu sehenswerten Spiel erneut als Sieger vom Platz gehen. Damit lässt sich die Bilanz nach nun fünf Spielen in der neuen Runde als durchaus erfolgreich lesen. Bisher ist der Phönix in der Kreisliga B1 als einzige Mannschaft ungeschlagen und musste sich nur im ersten Spiel in Grömbach mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Damit steht man verdient mit 13 Punkten auf Platz zwei der Tabelle, nur Glatten auf Platz eins hat derzeit zwei Punkte mehr allerdings auch schon ein Spiel mehr auf dem Konto. Auch das Torverhältnis von nun 23:5 Toren lässt sich sehen, damit ist der Phönix die Mannschaft mit den wenigsten Gegentreffern und muss sich wiederrum nur Grömbach bei der Anzahl der erzielten Tore geschlagen geben, die bisher 25 mal das gegnerische Tor trafen.

Beim letzten Spiel gegen den SC Besenfeld gewann der Phönix zwar am Ende verdient, tat sich aber vor allem in Halbzeit zwei schwer gegen die Seewälder die durchaus Phasenweise in der Lage waren, dass Spiel noch zu drehen.

SC Besenfeld – Phönix 1:3 (0:2). Auf dem ungewohnt kleinen Platz in Besenfeld brauchten die Spieler um Trainergespann Ivica und Schmidt ein paar Minuten, bis sie richtig ins Spiel fanden. Die Besenfelder hielten gut dagegen und ließen bei den Weilemern keinen richtigen Spielfluss zu. So war es auch kein wirklicher Torschuss, der den Phönix in der 13. Minute in Führung brachte. Trainer Alex Schmidt persönlich sorgte mit einer mehr oder minder verunglückten Flanke für den Treffer zum 0:1. Ungenutzt blieb dagegen eine gute Doppelchance durch Christian Hering in der 27. Minute. Nachdem sich Marvin Lehnert den Ball an der Mittellinie erkämpfte, brachte er diesen bis zum Strafraum und legte dort auf Hering ab, der erste Schuss wurde vom Keeper abgewehrt. Im zweiten Versuch flankte Heiko Schleeh den Ball exakt in den 16’er wo erneut Hering den Ball diesmal per Kopf Richtung Tor lenkte, dieses aber knapp verfehlte. Zehn Minuten später traf er dann aber doch. Nach einem Eckball von Nico Nichaew war es Hering der den Ball schön per Kopf zum 0:2 im Gehäuse der Besenfelder versenkte und so auch für den Halbzeitstand sorgte.

Nach dem Seitenwechsel setzte Marc Schleh mit seinem Schuss an den Außenpfosten für den Phönix das erste Zeichen im zweiten Durchgang. Zwar war der Phönix die bessere Mannschaft nutzte aber seine Chancen nicht ausreichend um den Sack vorzeitig zu zumachen. Denn die Seewälder fanden nun besser ins Spiel und erarbeiteten sich die eine oder andere Gelegenheit für die sie in Minute 76. auch belohnt wurden und sich so mit ihrem Treffer zum 1:2 wieder ins Spiel brachten. So wurde es am Ende doch noch spannend bis der Phönix in der 85. Minute Schlussendlich mit dem zweiten Treffer von Christian Hering zum 1:3 Endstand die Sache endgültig klar machte.

Vorschau 19. Oktober Phönix - SC Kaltbrunn

Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel in der Siemensstraße. Mit dem SC Kaltbrunn hat der Phönix den Tabellenfünften zu Gast. Kaltbrunn war als Kreisliga A1 Absteiger als einer der Favoriten in die neue Runde gestartet blieb aber wohl bisher hinter den eigenen Erwartungen und musste sich bereits zweimal geschlagen geben. Für Kaltbrunn ein wegweisendes Spiel, will man den Anschluss zur Tabellenspitze nicht verlieren.  Aber auch der Phönix hat nichts zu verschenken und will sich durch Kaltbrunn die gute Bilanz zu Hause nicht vermiesen lassen. Es wird also spannend, Anstoß ist um 15Uhr in Pfalzgrafenweiler.

Die Zweite Mannschaft bestreitet das Vorspiel bereits um 13:15Uhr.

 
Phönix Jahreshauptversammlung am Freitag ab 20Uhr Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 06. Oktober 2014 um 20:09 Uhr

Am kommenden Freitag, 10.10.2014, findet ab 20Uhr die Phönix Jahreshauptversammlung im Sportheim statt.

 

Tagesordnung


1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Bericht Schriftführer
3. Bericht Spartenleiter Fußball
4. Bericht Jugendleiter
5. Bericht AH
6. Kassenbericht
7. Entlastung Vorstandschaft und Kassier
8. Anträge
9. Beschlussfassung über Anträge
10. Ehrungen
11. Wahlen
12. Verschiedenes

 

Die Vorstandschaft

 
Phönix siegt deutlich gegen Schopfloch Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 06. Oktober 2014 um 19:56 Uhr

Phönix I – SV Schopfloch I 5:1 (3:1). Einen deutlichen Sieg konnte der Phönix am vergangenen Wochenende zu Hause feiern. Dabei sah es anfangs gegen die gut aufspielenden Schopflocher gar nicht danach aus.

Die Gäste waren es, die in der Partie in Pfalzgrafenweiler gleich nach dem Anstoß das Tempo vorgaben. Bereits nach zwei Minuten musste Keeper Turgay Cakir hinter sich greifen und es stand 0:1. Eine gute Flanke von außen kam goldrichtig auf den Stürmer der gekonnt per Kopf zum Schopflocher Führungstreffer traf. Insgesamt tat sich der Phönix in den ersten 20 Minuten des Spiels gegen die junge Schopflocher Truppe sehr schwer ins Spiel zu kommen. Zu oft waren unnötige Ballverluste und ungenaue Pässe schuld daran. Erst ein Standard in Form eines Eckballs brachte den Phönix in der 23. Minute ins Spiel. Der Eckball konnte zwar von der Abwehr noch verteidigt werden, aber Marc Schleh, der aus der zweiten Reihe  in den Strafraum stürmte brachte mit seinem Treffer den ersehnten Ausgleich. Anschließend hatten die Spieler die Partie besser im Griff und erarbeiteten sich weitere Chancen, die beste Gelegenheit hatte dabei in der 30. Minute Alex Schmidt per Kopfball. Die häufigen Ausflüge in den Strafraum der Gäste wurden in der 31. Minute belohnt, nachdem Christian Hering nur per Foul gestoppt werden konnte und der Unparteiische zu Recht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den Elfmeter konnte Nico Nichaew souverän zur 2:1 Führung im Gehäuse der Gäste versenken, bevor er nur vier Minuten später erneut zum Halbzeitstand von 3:1 traf.

Gleich nach dem Wechsel hatte Marvin Lehnert in einem sehenswerten Alleingang die nächste Chance den Phönix weiter in Führung zu bringen. Von der Mittellinie gestartet spielte er gleich vier Schopflocher aus und stand allein vorm Schopflocher Tor wo der Torwart den verdienten Treffer noch verhindern konnte. In der 49. Minute scheiterte Heiko Schleeh mit seinem guten Schuss aufs Tor nur knapp am Aluminium. Im weiteren Verlauf ergab sich eine durchaus ausgeglichene Partie, in der die Gäste aber nicht mehr an die anfangs gezeigte Leistung herankamen. Bis zum nächsten Treffer mussten die Zuschauer dann auch noch ein wenig warten, in der 81. Minute war es dann soweit. Christian Hering erzielte mit seinem Schuss von halb rechts ins lange Eck das 4:1 bevor er wiederum nur vier Minuten später sehr gut vom eingewechselten Cem Uludogan  bedient wurde und zum 5:1 Endstand traf.

Phönix II – SV Schopfloch II 1:2 (0:1). Im Spiel der Reservemannschaften musste der Phönix die drei Punkte abgeben. Torschütze für den Phönix war in dieser Partie Marcel Züfle.

 

Vorschau 12. Oktober SC Besenfeld – Phönix

Am nächsten Spieltag geht es für den Phönix zum Tabellensiebten nach Besenfeld. Dort gilt es nach dem Heimerfolg auch Auswärts wieder zu Punkten um die gute Positionierung in der Tabelle weiter zu halten. Anstoß ist um 15 Uhr in Besenfeld, die Reserve hat an diesem Wochenende spielfrei.


 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 16 von 55