suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Das Dutzend voll gemacht: 12. Phönix Elfmeterturnier am 27. Juni Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Montag, den 25. Mai 2015 um 10:57 Uhr
Das zwölfte Elfmeterturnier veranstaltet der Phönix Pfalzgrafenweiler am Samstag, 27. Juni, ab 15 Uhr am Phönix-Sportgelände.

Es gehört ja mittlerweile schon zur guten Tradition, dass sich im Sommer die besten Elfmeterschützen hier einen Showdown liefern. Zunächst duellieren sich die Mannschaften, die aus fünf Spielern bestehen, in einer Gruppenphase. Die treffsichersten Schützen qualifizieren sich für eine KO-Runde, in der um die Siegprämie geschossen wird. 150 Euro winken der Siegermannschaft, 20 Euro beträgt die Startgebühr. Auch ein eigenes Damen-Turnier wird wie in den Vorjahren wieder geplant. Insgesamt nahmen im Vorjahr rund 30 Mannschaften am Turnier teil. Anmeldungen nimmt Roland Günther unter 07445/3240 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bis zum 17. Juni entgegen.

Das Teilnahmeformular gibt es hier zum Herunterladen. Für beste Stimmung am Abend sorgt DJ Richy.

Hier könnt ihr euch bereits anhand der Bilder auf das Turnier einstimmen. Die Bilder von 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005 und 2004

NEU: Volleyballturnier für Jedermann

Bereits am Freitag, 26. Juni, findet im Rahmen des Festwochenendes ein Volleyballturnier statt. Hier können sich 4er-Teams anmelden und ihr Volleyball-Können unter Beweis stellen. Abhängig von der Teilnehmerzahl wird in einer Gruppenphase gespielt, die dann in KO-Spiele mündet. Die Startgebühr pro Team beträgt 10 Euro und ist ebenfalls bis 17. Juni bei Roland Günther vorzunehmen. Es winken attraktive Geld- und Sachpreise für das neu installierte Turnier. Beginn des Turniers ist um 18 Uhr. Das Anmeldeformular zum Volleyball-Turnier gibt´s hier.

 

 
Phönix holt sich die Meisterschaft und steigt in die Kreisliga A1 auf Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 18. Mai 2015 um 16:02 Uhr

Der Phönix ist an seinem Ziel angekommen, drei Spieltage vorm Ende der Runde konnte die Mannschaft die Meisterschaft in der B1 nach Weiler holen. Nur ein Sieg musste es noch sein, und diesen machte man in Göttelfingen klar.

Spfr Göttelfingen I – Phönix I 0:2 (0:0) Das es kein Spaziergang wird, war vorher schon klar. Im mit Spannung erwarteten Spiel gegen Göttelfingen ging es für beide Mannschaften um viel. Während der Phönix mit dem Sieg die Meisterschaft feiern konnte, hätte ein dreier für Göttelfingen die Gastgeber ganz nah an den Relegationsplatz gebracht. So muss Göttelfingen auf eine minimal Chance hoffen um am Ende doch noch die Vizemeisterschaft zu holen.

So war es auch wie erwartet ein spannendes und für die Zuschauer sehr sehenswertes Spiel, was sich beide Teams in Seewald lieferten. Zwar hatte der Phönix in der ersten Hälfte ein wenig mehr vom Spiel, aber außer einer guten Chance von Marc Schleh in der 20. Minute und einem Pfostentreffer in der 42. Minute von Christian Hering gab es nur wenig gefährliche Schüsse vom Phönix auf das Tor der Gastgeber. Zwar kam man immer wieder bis an die Strafraumgrenze ran, scheiterte dort aber an der guten Defensivarbeit der Göttelfinger.  Die Gastgeber selber hatten aber ebenfalls gute Möglichkeiten selbst den ersten Treffer zu erzielen, vor allem nach 30 gespielten Minuten waren sie ganz nah dran, zu der Zeit wackelte die Abwehr des Phönix ein wenig konnte aber einen Treffer verhindern.

Nach der Pause änderte sich an dem Bild wenig, beide Mannschaften spielten auf hohem Niveau und es war nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fällt. Glücklicherweise konnten dann in der 67. Minute die zahlreichen Phönix Fans sich über das erste Tor freuen. Nach einem Einwurf von Nico Nichaew war es mal wieder Lukasz Sral der den Unterschied machte und zum 1:0 für den Phönix traf. Anschließend hatte Christian Hering zwei riesen Möglichkeiten das Spiel für den Phönix endgültig zu entscheiden scheiterte aber beide Male nur knapp. Endgültig in Feierlaune schoss dann Rouven Dorka den Phönix in der 84. Minute. Nachdem zuvor Fabian Schulz mit seinem Schuss nur die Latte getroffen hatte sprang der Ball zurück in den Strafraum wo Dorka ohne jegliche Gegenwehr den Ball annehmen konnte und das 2:0 für den Phönix erzielte und diesen Sieg und damit endgültig auch die Meisterschaft klar machte.

Spfr Göttelfingen II – Phönix II 1:11 (1:2) Im Spiel der Reservemannschaften konnte ebenfalls der Phönix als Sieger vom Platz gehen. Am Ende stand es 11:1 für den Phönix. Danach sah es aber nach der ersten Halbzeit gar nicht aus. Nach den ersten 45. Minuten stand es lediglich 2:1  für den Phönix und es waren sogar die Göttelfinger, die in dieser Partie nach 13 Minuten den ersten Treffer erzielten. Der Phönix konnte aber bereits in der 19. Minute durch einen Treffer von Robin Henssler den Ausgleich herstellen und noch vor der Pause durch Andreas Weiß auf 2:1 erhöhen.

Nach dem Wechsel ging es bei der Zweiten aber erst so richtig los, neun Treffer in 45 Minuten sieht man auch nicht alle Tage. Den Anfang machte der eingewechselte Sparti Alex Weiß mit einem Doppelschlag  in der 50. und 55. Minute. Das 5:1 erzielte Bernd Gauß in der 60. Minute, das 6:1 Cem Uludogan in der 67. bevor erneut Andreas Weiß in der 70. auf 7:1 erhöhte. Treffer Nummer acht und neun konnte dann Abwehrchef Robin Steeb in der 80. und 83. Minute erzielen. Michi Weber machte in der 88. Minute das Ergebnis zweistellig und den Schlusstreffer erzielte Milan Essig in der 89. Spielminute und erhöhte das Ergebnis auf 11:1. Ein wichtiger Schritte für die Phönix Zweite, die nun beste Aussichten hat, sich ebenfalls noch den Meistertitel in der Reserve zu holen.

Vorschau 31. Mai Spvgg Loßburg

Der Phönix hat nun erstmal genügend Zeit sich von den Meisterfeierlichkeiten zu erholen, den am kommenden Pfingstwochenende legt die Kreisliga B1 eine Pause ein. Das nächste Spiel findet am 31. Mai statt. Beim letzten Heimspiel dieser Runde begrüßen die Weilemer die Mannschaft aus Loßburg. Die Gäste haben eine schwere Runde hinter sich in der sie nur 8 magere Punkte sammeln konnten. Hier sollte der frisch gebackene Meister keine größeren Probleme haben, dieses Spiel zu Hause zu gewinnen. Zuvor spielt die Zweite, die mit einem Sieg an diesem Spieltag die Tabellenführung übernehmen kann und dann im letzten Spiel gegen Dietersweiler alles selber in der Hand hat, auch noch den Meistertitel nach Weiler zu holen.

Anstoß für die Erste ist um 15Uhr in Pfalzgrafenweiler, die Zweite spielt bereits um 13:15Uhr.

 
Phönix siegt gegen den VfB Lombach zweistellig Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 11. Mai 2015 um 11:07 Uhr

Nach der ersten Saisonniederlage in der vergangenen Woche gegen Kaltbrunn, zeigte der Phönix am Sonntag zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Lombach, dass er an die Tabellenspitze gehört. Ein ungefährdeter 10-0 Erfolg bringt den Phönix dem Titelgewinn einen nächsten Schritt weiter.

Phönix – VfB Lombach 10:0 (4:0) Von der ersten Minute an, sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball. Vom derzeitigen Tabellenletzten kam nur wenig Gegenwehr, wodurch der Phönix immer wieder zu guten Gelegenheiten vorm gegnerischen Tor kam. So dauerte es auch nicht lange, bis der erste Treffer in der 9. Minute durch Marc Schleh fiel. Kurz drauf hatte Johannes Waldmann nach einer schönen Flanke von Nico Nichaew das 2:0 schon auf dem Fuß, verpasste das Gehäuse jedoch knapp. Besser gelang es Christian Hering in der 24. Minute, nach einem Eckball lüpfte er den Ball über Abwehr und Torwart hinweg ins lange Eck und erzielte Treffer Nummer zwei. Nur drei Minuten später gelang es Marc Schleh den Ball per Kopf auf Florian Krauß zu verlängern, der in einer 1:1 Situation mit dem Torwart gekonnt das 3:0 erzielte. Noch vor der Halbzeit erhöhte Lukasz Sral in der 37. Minute auf 4:0, nachdem er sich den Ball beim Gegenspieler abluchste und den Torwart sehenswert ausspielte.

Nach dem Seitenwechsel ging es auf Seiten des Phönix erst richtig los, von Lombach war kaum noch Gegenwehr zu spüren und der Phönix hatte fast im Minutentakt weitere Torchancen, dennoch war es ein Lombacher, der den nächsten Treffer erzielte. Der Gästekeeper konnte in der 52. Minute eine Flanke von Christian Hering nicht abwehren und lenkte den Ball ins eigene Tor. In der 67. Minute profitierte Florian Krauß von einem guten Zuspiel  durch Lukasz Sral und erzielte mit einem sauberen Schuss aus 14. Metern das 6:0. Einen besonderen Torschützen konnte der Phönix in der 74. Minute feiern. Heiko Schleeh, normalerweise in der Abwehr zu finden, durfte in diesem Spiel mal im Sturm sein Können unter Beweis stellen. Für den Treffer nutzte er aber einen berechtigten Foulelfmeter und erhöhte auf 7:0. Treffer Nummer acht konnte dann der eingewechselte Rouven Dorka in der 78. Minute erzielen bevor Lukasz Sral in der 79. und 85. Minute mit seinen beiden Treffern das Ergebnis auf 10:0 erhöhte.

Vorschau 17. Mai Spfr Göttelfingen

Am kommenden Sonntag steht für den Phönix keine allzu leichte Aufgabe auf dem Programm. Die Weilemer müssen zum Tabellenvierten nach Göttelfingen. Die Gastgeber haben noch sehr gute Chancen auf den Relegationsplatz und werden sicher alles daran setzen, die wichtigen Punkte dazu zu Hause gegen den Phönix zu holen. Aber auch der Phönix hat nichts zu verschenken, mit einem dreier in Göttelfingen können die Weilemer drei Spieltage vor Schluss den Sack zu machen und die Meisterschaft feiern. Es verspricht ein spannendes Spiel zu werden.

Anstoß für die Erste ist um 15Uhr in Göttelfingen, die Zweite spielt bereits um 13:15Uhr.

 
Phönix kassiert in Kaltbrunn die erste Niederlage der Saison/ Zweite kämpft sich auf Tabellenplatz zwei vor Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 04. Mai 2015 um 20:20 Uhr

Jede Serie reißt einmal, so auch die des Phönix, der in dieser Saison bisher in 15 Spielen ungeschlagen geblieben ist. Nun war damit Schluss, im Spiel gegen Kaltbrunn erwischte es die Phönix Truppe nun doch und musste mit einer 5:2 Niederlage nach Hause fahren. Drei Punkte konnten die aktiven dennoch in Kaltbrunn entführen, die Zweite gewann ihr Spiel verdient mit 1:4 und ist somit auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt.

SC Kaltbrunn I – Phönix I 5:2 (1:1) Einen nicht allzu guten Tag erwischte der Phönix gegen Kaltbrunn. Trotz großer Fankulisse, durch die eigens organisierte Fanausfahrt mit dem Bus ins badische, gingen die Weilemer früh in Rückstand. Schon in der 5. Spielminute konnten die Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen. Nach gut einer viertel Stunde fand der Phönix aber langsam ins Spiel und erarbeitete sich die eine oder andere Chance, so verfehlten Christian Hering (19.) und Lukasz Sral (28.) mit ihren Schüssen nur knapp das gegnerische Tor. So mussten die zahlreichen Fans bis zur 35. Minute auf den ersten Phönix Treffer warten. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld brachte Marc Schleh den Ball mit einem starken Schuss aufs Tor, traf dort aber nur den Innenpfosten von aus dem der Ball zurück ins Feld sprang und Nico Nichaew per Direktabnahme und ohne lange zu zögern den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielte.

Nach der Pause erwischte es den Phönix eiskalt, in der 52. Minute landete ein harmloser Rückpass von Alex Schmidt unglücklich im eigenen Tor,  bevor in der 53. Minute ein Abstimmungsfehler in der Phönix Abwehr dem Kaltbrunner Stürmer eine aussichtsreiche Position bot und er zum zwischenzeitliche 3:1 für die Gäste traf. In der 60. Minute ein weiterer Rückschlag, ein von der Mauer abgefälschter Freistoß landete zum 4:1 unhaltbar im Tor. Nun schossen die Gastgeber aus allen Lagen, in der 67. konnte die Latte den Treffer verhindern aber in der 76. Spielminute schafften es die Gäste mit einem Gewaltschuss aus dem Mittelfeld das Ergebnis auf 5:1 zu erhöhen. Das letzte Tor an diesem Spieltag fiel dann dennoch für den Phönix und diente eher zur Ergebniskosmetik, Marvin Lehnert erzielte in der 88. Minute den 5:2 Endstand.

Es war einfach nicht das Spiel vom Phönix und so muss man sich am Ende  gegen Kaltbrunn geschlagen geben, zu viele kleine Fehler sorgten dafür, dass die Gastgeber in der zweiten Hälfte in kurzer Zweit drei Treffer erzielten und somit für diesen Tag den Sack zumachten.

SC Kaltbrunn II – Phönix II 1:4 (0:2) Bei der Zweiten lief es umso besser. Bereits nach sieben gespielten Minuten konnte die Reserve durch den Treffer von Marvin Lehnert in Führung gehen. Ein Tor durch Jannik Seeger in der 26. Minute brachte das 0:2. Nach dem Wechsel baute der Phönix die Führung durch die Treffer von Fabian Schulz in der 64. und Denis Wiesner in der 72. Minute weiter aus. Für die Gastgeber gab es noch den Ehrentreffer zum 1:4 Endstand in der 78. Minute.

Durch diesen wichtigen Sieg konnte sich die Zweite auf dem zweiten Tabellenplatz vorkämpfen und hat nun wieder eine aussichtreiche Position, auch noch die Tabellenführung zu übernehmen.

Vorschau 10. Mai VfB Lombach

Am kommenden Wochenende hat der Phönix den VfB Lombach zu Gast. Der Tabellenletzte hat in der Runde bisher nur magere acht Punkte sammeln können und ist in diesem Spiel der klare Außenseiter. Hier ist ein Sieg für den Phönix Pflicht, will man kurz vor Saisonende nicht noch um die Meisterschaft zittern müssen.

Anstoß ist um 15 Uhr, die Zweite hat spielfrei.

 
"Auf eine Stadionwurst mit..." Klaus Göckler Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Mittwoch, den 29. April 2015 um 21:31 Uhr

In einer neuer Serie, sucht die Südwest-Presse die alten Fußballlegenden im Bezirk. Diesmal durfte unser Klaus Göckler Antwort und Rede stehen. Dabei ist ein schöner Bericht über die beeindruckende Laufbahn von Klaus Göckler entstanden. Vielen Dank an Klaus Göckler und Uli Bernhard, der diesen Bericht geschrieben und uns zur Verfügung gestellt hat.

Viel Spaß beim lesen.


 
Phönix weiter siegreich Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 27. April 2015 um 18:38 Uhr

Auch am 17. Spieltag konnte der Phönix sein Spiel gewinnen. Gegen die Gäste vom SV Besenfeld-Igelsberg gelang dem Team um Trainerduo Ive Stankovic und Alex Schmidt ein 5-0 Erfolg.

Bereits nach 11. Minuten ging der Phönix durch einen Treffer von Lukasz Sral mit 1:0 in Führung. Dennoch tat sich der Phönix schwer gegen die Gäste, die es immer wieder schafften den Spielaufbau zu stören. Zwar konnten die Weilemer sich immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste spielen, aber im Abschluss fehlt das notwendige Glück. Erst mit dem Halbzeitpfiff konnte Stefan Bühler mit seinem direkt verwandelten Freistoß das Ergebnis auf 2:0 erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel lief es besser, da die Gäste merklich weniger Gegenwehr aufbrachten und der Phönix so sein Spiel besser auf den Platz brachte. In der 54. Minute traf erneut Lukasz Sral zum zwischenzeitlichen 3:0 bevor Marc Schleh in der 75. Minute auf 4:0 erhöhte. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann erneute Lukasz Sral der in der 90. Minute mit seinem dritten Treffer an diesem Tag das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte.

Vorschau 3. Mai SC Kaltbrunn

Am kommenden Wochenende geht es für den Phönix ins ferne Kaltbrunn. Dort wartet ein ganz wichtiges Spiel auf unsere Mannschaft, gewinnt man dieses, ist man seinem Ziel der Meisterschaft einen ganz großen Schritt näher. Für die richtige Unterstützung der Mannschaft ist gesorgt, ein eigens organisierter Fanbus wird die Anhänger des Phönix nach Kaltbrunn fahren.

Anstoß für die Erste ist um 15Uhr, die Zweite Mannschaft spielt bereits 13:15Uhr.

 
Phönix kann sich an der Tabellenspitze weiter absetzen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 20. April 2015 um 20:51 Uhr

Seiner Favoritenrolle erneut gerecht geworden ist der Phönix am Sonntag in Schopfloch als Sieger vom Platz gegangen, dagegen stolperte Glatten in Kaltbrunn und verlor das Spiel, so dass der Vorsprung auf den zweiten Platz nun vier Punkte beträgt und der Phönix auch noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.

SV Schopfloch I – Phönix I 0:5 (0:2) Einen weiterer wichtiger Schritt Richtung Meisterschaft ist dem Phönix am vergangenen Sonntag gelungen. Im Spiel gegen den Tabellensiebten aus Schopfloch gelang in einer unspektakulären Partie ein weiterer Sieg. Bereits nach sieben gespielten Minuten gelang Lukasz Sral nach einer guten Flanke von Christian Hering aus kurzer Distanz der erste Treffer. Es sollte nicht sein letzter an diesem Tag sein. Im weiteren Verlauf der Anfangsphase hatte der Phönix zwar mehr vom Spiel, aber im Torabschluss fehlt ein wenig das Glück. Erst Stefan Bühler konnte in der 39. Minute mit einem spektakulären Freistoß auf 0:2 erhöhen.

Nach der Pause lief es dann besser, die Schopflocher versuchten zwar immer wieder den Spielfluss der Weilemer zu stören, schafften es selber aber kaum, sich bis in den 16’er vorzuspielen. Dem Phönix gelang dies besser, nach einem schön herausgespielten Angriff konnte Marc Schleh in der 57. Minute auf 0:3 erhöhen. In der Schlussphase war dann wieder die Zeit des Lukasz Sral, der über das gesamte Spiel hinweg gute Szenen hatte und mit seinen beiden Treffern in der 82. und 88. Minute den Sack endgültig zu machte.

SV Schopfloch II – Phönix II 1:1 (0:0) Bei der Zweiten lief es nicht so optimal. In der ersten Halbzeit gelang beiden Teams kein Torerfolg, erst nach der Pause war es ein Schopflocher der seine Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte. Den Ausgleich erzielte Kapitän Andreas Weiß, so dass wenigstens ein wichtiger Punkt mit nach Hause ging. So musste die Zweite zwar ihr Tabellenführung vorerst wieder hergeben, verliert aber den Anschluss nicht vollends und bleibt weiter im Titelrennen der Reserve.

Vorschau 26. April SC Besenfeld-Igelsberg

Am kommenden Wochenende hat der Phönix den SC Besenfeld-Igelsberg zu Gast. Deren Runde lief nicht wie erhofft, so dass sie mit elf Zählern derzeit auf Platz acht stehen. Mal wieder eine weitere Pflichtaufgabe für den Phönix, die zu lösen sein sollte.

Anstoß ist in der Siemensstraße um 15 Uhr, die Zweite hat spielfrei.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 13 von 55