suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Phönix muss sich im Derby geschlagen geben/ Zweite weiter Tabellenführer Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Dienstag, den 15. September 2015 um 18:53 Uhr

Zwei Jahre war Pause, nun stand nach dem Aufstieg in die Kreisliga A1 am Sonntag für den Phönix wieder einmal das mit Spannung erwartete Derby gegen die SG auf dem Plan. Und diesen fünften Spieltag möchten die Weilemer wohl schnell wieder vergessen, am Ende ging das Derby ein weiteres Mal an die SG, die mit 4:0 gewann.

Die Zweite konnte eine bessere Leistung vorweisen und sicherte sich mit dem 1:2 Erfolg weiter die Tabellenführung.


SG Herzogsweiler-Durrweiler I – Phönix I 4:0 (2:0) Was war denn das? Das mögen sich viele Phönix Fans und auch die Spieler nach der Partie am Sonntag gefragt haben. Das auf beiden Seiten mit großer Spannung erwartete Derby ging am Ende deutlich mit 4:0 an die SG. Der Phönix zeigte kaum etwas von den guten Leistungen der vergangenen Spiele und konnte aus den wenigen Chancen nichts Zählbares machen.

 

Dabei startete der Phönix vor einer imposanten Zuschauerkulisse nicht so schlecht in das Spiel. Marc Schleh hatte bereits in der dritten Minute die erste Möglichkeit, fand aber nicht den richtigen Weg und verspielte diese wieder. Ansonsten war das Phönix Spiel in der ersten Hälfte sehr defensiv geprägt, zwar schaffte man es anfangs noch, das Spiel konzentriert von hinten aufzubauen, erarbeitete sich dabei aber kaum eine Chance. Im Gegenteil, immer wieder wurde es durch leichtsinnige Ballverluste für den Phönix brenzlig. Dies rächte sich in der 17. Minute nach einem abgewehrten Freistoß konnte die SG im Nachschuss in Führung gehen. Beim Phönix waren es hingegen eher harmlose Distanzschüsse, die Richtung Tor gingen. In der 26. Minute verschätzte sich dann Torwart Turgay Cakir bei einem Angriff und brachte den Stürmer zu Fall, den anschließenden Elfmeter nutze die SG zur 2:0 Führung. Der Phönix hatte nur kurz vor der Halbzeit durch Johannes Waldmann noch eine kleine Chance, den Anschlusstreffer doch noch zu erzielen, scheiterte aber am Torwart.

Nach der Pause fand der Phönix deutlich besser ins Spiel und hatte gleich nach Anpfiff durch Christian Hering eine erste Möglichkeit. Insgesamt gestaltete sich das Spiel der Weilemer nun offensiver und bei den Phönix Anhängern kam noch mal die Hoffnung auf, in Durrweiler doch was mit zu nehmen. Gute Gelegenheiten hatten dabei Waldmann in der 58. und Marc Schleh mit einem Pfostenschuss in der 69. Minute. Es zeigte sich aber wieder, dass der Phönix für einen Treffer oft zu viele Chancen ungenutzt lässt und hier der Gegner einfach effizienter war. So gesehen in der 71. Minute, bei einem Angriff der SG kommt Cakir weit aus seinem Tor, Stürmer Dein Smajovic nutzte dies mit einem Lüpfer und erhöhte auf 3:0. Der Phönix gab sich anschließend zwar nicht auf, konnte aber nichts mehr machen. Zu guter Letzt erhöhte die SG am Ende sogar noch auf den 4:0 Endstand.

Ein schlechtes Spiel für den Phönix und die Erkenntnis, dass es dieses Jahr sicher nicht so läuft wie in der Kreisliga B1

 

SG Herzogsweiler-Durrweiler II - Phönix II 1:2 Wenigstens konnte die Zweite mehr aus ihrem Spiel machen und die drei Punkte mit nach Weiler bringen. In einem durchschnittlichen Spiel erzielten auch hier die Spieler der SG die meisten Treffer, ein Eigentor und der Treffer von Jannik Seeger reichten am Ende für den knappen 1:2 Erfolg und damit für die gesicherte Tabellenführung.

 

Am kommenden Sonntag hat der Phönix wegen des WeilerWaldFest spielfrei.

 
Jugendtrainer/ Trainingszeiten 2015/16 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 14. September 2015 um 18:19 Uhr

Jugendleiter: Uwe Karl, Heiko Schleeh

Jugendkoordinator: Daniel Rösch

Kassier: Christian Graf

B-Jugend: Jahrgang 1999/2000

Trainingszeiten (Trainingsort Durrweiler)

Dienstag 18.30 – 20.00 Uhr

Donnerstag 18.30 – 20.00 Uhr

C-Jugend: Jahrgang 2001/2002 (mit der SG zusammen)

Trainer:

Jürgen Schwab

Steffen Schäffer

Trainingszeiten:

Montag 18.30 – 20.00 Uhr

Donnerstag 18.30 – 20.00 Uhr

D-Jugend: Jahrgang 2003/2004

Trainer:

Volker Luger

Harald Dorner

Agron Bajraktari

Thomas Rauschenberger

Trainingszeiten:

Mittwoch 17.00 –  19.00 Uhr

E-Jugend: Jahrgang 2005/2006

Trainer:

Diego Cusa

Daniel Grammel

Trainingszeiten:

Montag 17.00 – 18.30 Uhr

F-Jugend: Jahrgang 2007/2008

Trainer:

Heiko Schleeh

Andrea Walz

Trainingszeiten:

Donnerstag 17.30 – 19.00 Uhr

Bambini: Jahrgang 2009/2010/2011

Trainer:

Heiko Küfner

Zlavko Peranovic

Eugen Kuhn

Trainingszeiten:

Donnerstag 17.30 – 18.30 Uhr


 
Einzug des Mitgliedsbeitrag Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 14. September 2015 um 18:01 Uhr

Liebe Mitglieder,

hiermit möchten wir Sie/ Euch darüber informieren, dass die Beiträge für die Phönix Mitgliedschaft ab dem 15. September abgebucht werden.

 
Möglicher Sieg gegen Mitteltal verschenkt Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 07. September 2015 um 19:38 Uhr

Im vierten Spiel der Runde hatte der Phönix den SV Mitteltal-Obertal zu Gast. Trotzt vieler Chancen für den Phönix blieb die Partie der Ersten Torlos und Mitteltal konnte sich über den Punktgewinn freuen. Bei der Zweiten ging der Phönix gar leer aus, lange sah es ebenfalls nach einer Punkteteilung aus, jedoch konnten die Gäste in der Schlussminute noch den Siegtreffer zum 2:3 erzielen.


Phönix I – SV Mitteltal-Obertal I 0:0 Die Gäste starteten schnell in die Partie und setzten gleich mal die Defensivabteilung des Phönix gehörig unter Druck. Diese hielt dem Angriff gleich nach den Anpfiff aber stand und sorgte schnell wieder für klare Verhältnisse auf dem Platz. Für die Zuschauer bot sich ein sehenswertes Spiel mit einigen Torraumszenen über die gesamte Spielzeit nur ein Tor bekammen sie an diesem Sonntag nicht zu sehen. Im ersten Durchgang gestalteten beide Mannschaften noch ein recht ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Oft fehlte es aber an der Zielgenauigkeit oder aber die Abwehr entschärfte die Torschüsse.

Nach der Pause hatte der Phönix deutlich mehr vom Spiel, zudem waren die Gäste aus dem Murgtal ab der 65. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz, nachdem ihr Kapitän nach erneutem Foulspiel die Ampelkarte gesehen hatte. Dennoch machte der Phönix aus der Überlegenheit zu wenig, die zahlreichen Chancen führten zu keinem zählbaren Erfolg und es rächte sich mal wieder, dass der Phönix für einen Treffer zu viele Chancen benötigt. Diese gab es an diesem Sonntag oft genug, so dass der Phönix am Ende zwei Punkte verliert und Mitteltal sich über den Punktgewinn sicher freuen konnte.

Phönix II – SV Mitteltal-Obertal II 2:3 (1:2) So richtig wollte es am Sonntag auch bei unserer Zweiten nicht laufen. Nach den guten Leistungen der vergangenen Spiele tat sich der Tabellenführer gegen die Gäste sichtlich schwer. Zwar konnte der Phönix in der 26. Minute durch einen Treffer von Denis Martini in Führung gehen, musste aber nach zwei schnellen Toren noch vor der Halbzeit mit einem Rückstand in die Pause.

 

Nach dem Wechsel stellte David Bauendahl in der 72. Minute den alten Abstand wieder her. Dann sah es lange auch in diesem Spiel nach einer Punkteteilung aus, doch die Gäste machten dem Phönix einen Strich durch die Rechnung. In der Schlussminute gelang den Murgtälern noch ein Treffer und damit der Sieg in Pfalzgrafenweiler.

 
Phönix muss sich gegen Bezirksliga-Absteiger geschlagen geben/ Zweite verteidigt Tabellenführung weiter Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 31. August 2015 um 18:47 Uhr

Am vergangenen Sonntag standen sich mit Hallwangen und dem Phönix zwei Teams gegenüber, die in der vergangenen Saison noch zwei Ligen getrennt waren. Die Gastgeber mussten sich nach einer eher schlechten Runde aus der Bezirksliga verabschieden. Völlig anders verlief dabei die Rund vom Phönix, der nur ein Spiel der ganzen Runde verloren hatte. Gute Voraussetzungen für ein sapnnendes Spiel bei nochmals hochsommerlichen Temperaturen.

SG Hallwangen I – Phönix I 3:1 (1:1) Für die zahlreichen Zuschauer lohnte sich der Ausflug am Sonntag nach Hallwangen, beide Teams lieferten sich über die gesamte Spielzeit ein sehenswertes Fussballspiel. Den besseren Start hatten dabei die Weilemer, nachdem es für beide bereits die eine oder andere Chance gab, hatte der Phönix in der 25. Minute den Ersten Treffer. Lukasz Sral eroberte sich den Ball und konnte aus gut 16 Metern auf das gegnerische Tor zielen, traf aber leider nur den Pfosten. Der Ball wurde aber glücklicherweise so abgelenkt, dass er bei Johannes Waldmann den richtigen Abnehmer fand, der im zweiten Versuch das 1:0 erzielte. Noch vor der Pause gelang es Hallwangen allerdings den alten Abstand wieder herzustellen und den Ausgleich zu erzielen.

Nach der Pause sah es für die Gastgeber besser aus, obwohl beide Teams sich ihre Gelegenheiten erarbeiteten, hatte Hallwangen die besseren und vor allem zwingenderen Torchancen. Lange konnte hier die Abwehr und insbesondere Torwart Turgay Cakir einen Treffer noch knapp verhindern und hielten den Phönix so lange im Spiel. Aber  nach 78. Minuten gelang dies nicht mehr und Hallwangen ging erstmals in dieser Partie in Führung. Der Phönix kämpfte weiter und wollte das Spiel noch nicht aufgeben, die Torschüsse der Weilemer brachten aber nicht den erhofften Treffer. Effizienter waren da in der 90. Minute nochmals die Gastgeber die am Ende noch auf 3:1 erhöten und damit den nicht ganz unverdienten Sieg feiern konnten.

SG Hallwangen II – Phönix II 0:1 (0:1) Drei Punkte für den Phönix konnte sich die Reserve in Hallwangen sichern und hat damit bereits ihr drittes Pflichtspiel in der neuen Runde gewonnen. Diesmal fiel das ganze allerdings nicht ganz so deutlich aus, wie in den vergangenen Spielen. Es musste ein Treffer für die drei Punkte reichen, diesen erzielte Fabian Schulz bereits in der ersten Halbzeit nach 34. Minuten. Die Vorbereitung zu diesem Treffer kam sehenswert von Heiko Schleeh.

Die Zweite Mannschaft kann sich somit weiter über die Tabellenführung mit neun Punkten und einen Torverhältnis von 15:0 freuen.

4. Spieltag SV Mitteltal-Obertal

Am kommenden Spieltag begrüßt der Phönix die Spieler aus Mitteltal in Pfalzgrafenweiler. Die Gäste hatten einen durchwachsenen Start in der neue Runde, gleich zu Beginn mussten sie sich in Aach mit 7:2 geschlagen geben, konnten aber das Zweite Spiel gegen die SG Durrweiler-Herzogsweiler am Sonntag gewinnen. Es ist vorab nur schwer einen Favoriten für dieses Spiel zu benennen, aber die Mannschaft um Ive Stankovic und Alex Schmidt wird alles geben, den Heimvorteil auszuspielen und die drei Punkte zu Hause zu behalten.

Bezirkspokal

Donnerstag 3. September – SV Vollmaringen

Bereits am 3. September steht das erste Spiel im Bezirkspokal auf dem Plan, dazu begrüßt der Phönix den Bezirksligisten SV Vollmaringen in Pfalzgrafenweiler.

 
Phönix schlägt Aach mit 4:2/ Weilemer auf Platz zwei der Tabelle Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 31. August 2015 um 18:44 Uhr

Am zweiten Spieltag der Runde ging es am Mittwoch den 26. August für den Phönix bereits zum Tabellenführer nach Aach. Die Gastgeber konnten ihr erstes Spiel gegen Mitteltal deutlich mit 7:2 gewinnen und hatten damit bereits ein Zeichen in der neuen Runde gesetzt.
Aber auch der Phönix hatte sein erstes Spiel in der neuen Klasse gegen Alpirsbach gewonnen, so dass es heute quasi zum ersten Spitzenspiel der Runde kam.


Spfr Aach I vs. Phönix I 2:4 (2:2) Die von allen Beteiligten mit Spannung erwartete Partie verhielt, was sie auf dem Papier versprach. Von Anfang an schenkten sich beide Teams nichts und spielten auf hohem Niveau. Der Phönix ging dabei bereits in der zehnten Minute nach einem Freistoß von Stefan Riemer durch Johannes Waldmann verdient in Führung, doch die Gastgeber legten nur vier Minuten später nach und erzielten den Ausgleich. Nach 25. Minuten konnte Lukasz Sral jedoch mit seinem Treffer den Phönix wieder in Führung bringen, die wiederum nicht lange anhielt und Aach noch vor der Pause den Ausgleich zum 2:2 erzielte.

Nach der Pause machte sich die hervorragende Mannschaftsleistung des Phönix weiter bezahlt. In der 54. Minute erzielte Marc Schleh das 3:2 nach einer schönen Einzelaktion von Lukasz Sral und nur zwei Minuten später machte Stefan Riemer mit einem sensationellen Volleyschuß den Sieg mit 4:2 perfekt.

 

Spfr Aach II vs. Phönix II 0:7 (0:4) Bereits in den ersten 45 Minuten zeigte der Phönix erneut, dass die Vorbereitung auf die neue Runde intensiv genutzt wurde. So waren im Durchgang eins Marvin Lehnert, Rouven Dorka und gleich zweimal Florian Krauß mit ihren Torschüssen erfolgreich und sorgten so für die 4:0 Führung zur Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel konnte Marvin Lehnert mit zwei weiteren Toren auf 6:0 erhöhen und Florian Krauß mit seinem dritten Teffer an diesem Tag den 7:0 Endstand erzielen.
Ein klasse Leistung der Zweiten Mannschaft, die damit nach dem Titelgewinn in der letzten Saison schon gut in der neuen Liga angekommen ist.

 
Jan Schleh schießt Phönix zum Sieg/ Zweite nach 7:0 Erfolg Tabellenführer Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 24. August 2015 um 18:30 Uhr

Es gibt Geschichten, die schreibt nur der Fußball. Jan Schleh, der nach vier Jahren von der SG Altheim-Grünmettstetten zu seinem Heimatverein, unserem Phönix, zurückgekehrt ist, schießt in seinem ersten Pflichtspiel gleich zwei Tore und sorgt so in letzter Minute für den wichtigen drei Punkte Erfolg im Auftaktspiel der neuen Saison.

Bei der Zweiten lief es noch einen Tick besser, im ersten Spiel gegen den SV Alpirsbach-Rötenbach konnten die Weilemer deutlich mit 7:0 gewinnen und haben so gleich zu Anfang die Tabellenführung der Reserverunde übernommen

Phönix – SV Alpirsbach-Rötenbach I 2:0 (0:0) Am vergangenen Sonntag war es nun endlich soweit, für den Phönix stand nach dem Aufstieg in die Kreisliga A1 das mit Spannung erwartete erste Spiel gegen den nicht ganz leichten Gegner SV Alpirsbach auf dem Programm. Von Beginn an lieferten beide Teams ein sehenswertes Spiel für die Zuschauer. Auf beiden Seiten gab es die eine oder andere Torchance zu sehen, hohes Tempo und vor allem ein zum Teil aggressives Spiel, überwiegend von dem Alpirsbachern, hielten die Spannung hoch. Diese aggressive Spielweise wurde auch vom Schiedsrichter wahrgenommen, der dies mit drei Gelben und sogar einer glatt Roten Karte für die Alpirsbacher ahndende.

In den ersten 45 Minute hatten für den Phönix Nico Nichaew mit einem sehr gut ausgeführten Freistoß in der 33. Minute und Stefan Riemer mit einer schönen Aktion vorm Tor in der 37. Minute die besten Gelegenheiten vorzeitig die Führung zu erzielen. Aber auch den Gästen boten sich die eine oder andere Möglichkeit selber das erste Tor zu erzielen, so dass der Stand von 0:0 zur Pause für beide in Ordnung ging.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Tempo im Spiel hoch und Florian Krauß hatte gleich nach Wiederanpfiff die erste Chance. Die Alpirsbacher wiederum waren in der 49. Minute ganz nah dran am Führungstreffer verfehlten mit ihrem Freistoß aber ebenfalls das Tor nur knapp. In Minute 65 lenkte der letztjährige Torschützenkönig der Kreisliga B1, Lukasz Sral, den Ball Richtung Tor und traf das Außennetz. Mit einem rüden Foulspiel in der 82. Minute schwächten sich die Alpirsbacher dann selber und mussten nach einer Roten Karte gegen Stefan Frick in Unterzahl das Spiel zu Ende bringen. Die Weilemer konnten diesen Vorteil gut nutzen und gaben in den Schlussminuten noch einmal Gas. Lukasz Sral machte mal wieder den Unterschied, bereits in der Nachspielzeit angekommen, setzte er sich gleich gegen fünf Gegenspieler durch und bediente mit seinen Pass Stefan Riemer der blitzschnell den Ball auf den besserstehenden Jan Schleh zurücklegte und dieser nach 91 Minuten das 1:0 für den Phönix erzielte. Von diesem späten Treffer noch geschockt, verloren die Gäste gleich nach dem Anspiel den Ball erneut an Lukasz Sral der diesmal das Tor selber vorbereitete und wiederum Jan Schleh den Ball perfekt in den Lauf spielte und  dieser das Leder ins lange Eck zwirbelte und so für den Endstand von 2:0 in letzter Minute sorgte.

Phönix II – SV Alpirsbach-Rötenbach II 7:0 (4:0) Der Zweiten Mannschaft gelang ebenfalls ein Auftakt nach Maß. Mit einem verdienten 7:0 Erfolg im ersten Spiel haben die Weilemer gleich mal die Tabellenführung der Reserverunde übernommen. Von Anfang an hatten die Phönix Spieler die Partie im Griff. Ein sehenswerter Spielaufbau, gutes Zusammenspiel und die nötige Fitness machten den Unterschied. So dauerte es nur elf Minuten bis David Bauendahl, erstmals nach seiner langen Verletzungspause wieder für den Phönix aktiv, das 1:0 erzielte. Nur fünf Minuten später erhöhte Rouven Dorka schon auf 2:0. Einen guten Tag hatte auch Denis Martini erwischt und brachte mit seinen Treffern in der 23. und 37. Minute den Phönix noch auf eine 4:0 Führung vor der Halbzeit.

Nach dem Wechsel änderte sich am Bild wenig, der eingewechselte Bernd Gauß erhöhte in der 62. Minute auf 5:0 bevor Spielertrainer Cem Uludogan in der 70. Minute das 6:0 erzielte. Den Schlusstreffer zum 7:0 erzielte dann mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag David Bauendahl für den Phönix.

2. Spieltag Spfr Aach

Bereits am Dienstag bzw. Mittwoch stand für den Phönix der Zweite Spieltag der neuen Runde auf dem Programm. Diesmal ging es zum Gegner nach Aach, deren Erste mit einem beeindruckendem 7:2 Erfolg im ersten Spiel schon mal auf sich aufmerksam gemacht hat. Der ausführliche Bericht dazu folgt nächste Woche.

Vorschau 3. Spieltag

Sonntag 30. August – SG Hallwangen

Am kommenden Sonntag geht es für den Phönix zum Bezirksligaabsteiger nach Hallwangen. Die Gastgeber sind im ersten Spiel gegen die SG Herzogsweiler-Durrweiler bereits gestolpert und haben diese Partie mit 1:0 verloren. Wollen sie den Anschluss nicht verpassen müssen sie wichtige Punkte sammeln, das Spiel gegen den Phönix werden sie sicher dazu nutzen wollen. Anstoß für die Erste ist um 15Uhr in Hallwangen, die Zweite spielt zuvor um 13:15Uhr.

Vorschau Bezirkspokal

Donnerstag 3. September – SV Vollmaringen

Nachdem gleich zu Beginn für den Phönix in der neuen Liga eine englische Woche auf dem Programm stand, geht es auch in der Zweiten Woche gerade so weiter. Das erste Spiel im Bezirkspokal steht auf dem Plan, am Donnerstag begrüßt dazu der Phönix den Bezirksligisten SV Vollmaringen in Pfalzgrafenweiler. Sicher ist der Pokal für den Aufsteiger nicht das wichtigste in diesem Spieljahr, dennoch wird man versuchen hier was mitzunehmen. Anstoß ist am Donnerstag um 18 Uhr in Pfalzgrafenweiler.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 54